News PS4 Xbox One

Kostenloser DLC zu Monster Hunter World: Iceborne bietet neue Herausforderungen

Ab sofort ist ein weiteres kostenloses Update für Monster Hunter World: Iceborne verfügbar, das weitere Inhalte mit sich bringt. Dazu zählen eine Subspezies des Zinogre, ein kampfgehärteter Drachenältester und eine brandneue Region für die Leitlande.

Dies und mehr stellt euch ein neues Entwicklertagebuch vor, welches ebenfalls weitere Details zum Crossover-DLC mit Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds für PS4-Spieler parat hält.

Eine neue Herausforderung steht an

In Iceborne sahen sich Spieler erstmals mit dem Zinogre und seinen elektrischen Attacken konfrontiert – nun erwartet sie eine noch Furcht erregendere Variante. Der Höllen-Zinogre verursacht Drachen-Element-Schaden, so dass sich Meisterrang-Jäger eine gute Strategie zurechtlegen müssen, um ihn zu bezwingen. Wer ihn meistert, erhält allerdings wertvolle Materialien, um sich eine schlagkräftige rot-schwarze Rüstung zu schmieden.

Die neue Tundra erweitert die Leitlande, das Endspiel-Areal von Iceborne, um eine schneebedeckte Landschaft, in der Monster wie der Barioth und der Viper-Tobi-Kadachi lauern. Mit Materialien, die man nur in der Tundra aufspüren kann, kann das Maximallevel der Waffen-Augmentation angehoben werden. Neben dem Höllen-Zinogre und der Tundra dürfen sich Spieler auch auf den kampfgehärteten Ruinen-Nergigante, einen schier unbezwingbaren Widersacher, freuen.

Weitere Details zum Update gibt es auch auf der offiziellen deutschsprachigen Website.

Höllen-Zinogre

Bildmaterial: Monster Hunter World: Iceborne, Capcom

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!