News PS4

Nioh 2 erscheint am 13. März 2020 für PS4 – Special Edition ist jetzt vorbestellbar

Sony und Koei Tecmo haben mit dem 13. März 2020 den Veröffentlichungstermin von Nioh 2 für PlayStation 4 enthüllt. Jedoch könnt ihr das Spiel schon viel früher, nämlich vom 1. bis am 10. November, in einer Open-Beta anspielen. Darin könnt ihr die neuen Elemente wie z. B. die umfangreiche Charakter-Anpassungsfunktion, die neueste Waffe – die Glefe – und vieles mehr erkunden.

Im PlayStation Blog gibt der Producer Fumihiko Yasuda weiter Auskunft zur Beta:

Am Anfang der Beta befindet ihr euch an einem Ort, der Interim genannt wird. Im Gegensatz zum Dojo-Tutorial aus dem vorherigen Spiel ist der Interim ein sicherer Bereich, in dem ihr eure Waffen auswählen, die grundlegenden Bewegungen testen und euch in ein richtiges Level begeben könnt, sobald ihr bereit seid.

Dieser Ort wurde nach dem tibetisch-buddhistischen Konzept des Übergangszustands zwischen Leben und Tod entwickelt. Ich bin sehr stolz auf die Umgebung, die wir geschaffen haben. Die Gestaltung des Interim ist dem Fluss Sanzu nachempfunden, der von völliger Stille umgeben ist (der Sanzu ähnelt dem Fluss Styx aus der griechischen Mythologie).

Sobald ihr den Interim verlasst, beginnt eure Reise in einem Level namens Sunomata. Dieses Level basiert auf der Burg Sunomata, welche Hideyoshi angeblich in nur einer Nacht errichtet hat. Für eure Spielerfahrung kombinieren wir unsere Interpretation historischer Fakten mit einer ordentlichen Portion an Yokai-Abenteuern!

Darüber hinaus erwartet euch in diesem neuen Level eine eindrucksvolle Umgebung, die von herbstlichen Ahornblättern bedeckt ist. Ähnlich wie im Kirschblütenlevel (Das Dorf der verfluchten Blüten) konnten wir so eine weitere der vier einzigartigen Jahreszeiten Japans hervorheben.

Schließt ihr die Beta erfolgreich ab, winkt „Das Zeichen des Dämonenjägers“. Dieses gibt euch in der Vollversion Zugriff auf den Kamaitachi-Helm. Zum Sammeln von Feedback führt man auch eine Umfrage durch. Ihr könnt die Beta übrigens als William aus Nioh bestreiten, wenn ihr einen Speicherstand des Erstlings besitzt.

Die verschiedenen Editionen

Die beiden digitalen Editionen, die Standard- und die Digital-Deluxe-Edition, können ab heute vorbestellt werden. In der Digital-Deluxe-Edition befindet sich neben dem Spiel auch noch der Season-Pass, das Waffenset „Dämonenhorde“, das Amulett „Kodama Netsuke“, ein dynamisches PS4-Theme und ein PSN-Avatarset. Im Season-Pass enthalten sind dabei drei DLC-Missionen, welche zu einem späteren Zeitpunkt erhältlich sein werden.

Falls ihr lieber etwas in den Händen haltet, gibt es die Special-Edition*. Hier erhaltet ihr neben dem physischen Spiel auch ein Steelbook, ein Artbook und ebenfalls den Season-Pass.

Vorbesteller bei allen Versionen dürfen sich zudem auf das Rüstungsset „Dämonenhorde“, das Amulett „Sudama Netsuke“, ein PS4-Design und ein PSN-Avatarset freuen.

Der aktuelle Trailer zu Nioh 2

via PlayStation Blog, Bildmaterial: Nioh 2, Sony, Koei Tecmo / Team Ninja

2 Kommentare

  1. Der Trailer sah sehr vielversprechend aus und das Spiel erscheint ja doch ein wenig früher als ich erwartet hätte, da hab ich schon richtig Bock drauf^^
    LE interessiert mich hier allerdings eher weniger, eventuell warte ich doch ein wenig über den Release hinaus und kaufe es mir dann ein paar Wochen später etwas vergünstigter, mal schauen wie die Laune zum Release sein wird^^
  2. Auf das Steelbook in der Special Edition hätte ich Bock, aber ich habe ja noch nicht mal den ersten Teil durchgespielt... Kann ich auch aufn Sale warten, aber alles bisher gesehene gefällt mir sehr gut^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.