News SWI

Pokémon Schwert und Schild: Neuer Trailer zeigt Gigadynamax, Versionsunterschiede und neue Pokémon

Bildmaterial: Pokémon Schwert und Schild, Nintendo, The Pokémon Company / Game Freak

Bei der E3 stellten Nintendo und The Pokémon Company eine ganze Reihe neuer Features zu Pokémon Schwert und Schild vor. Eines davon war die Dynamaximierung. Nun veröffentlichte man einen neuen Trailer zu den Spielen und setzt mit der Gigadynamaximierung noch einen drauf. Hierbei ändern Pokémon nicht nur ihre Größe, sondern auch drastisch ihr Aussehen und besitzen einzigartige Gigadynamax-Attacken.

Das Dynamax-Phänomen scheint zwar in der Galar-Region keine Seltenheit zu sein, allerdings kam ans Licht, dass auch ein besonderes Phänomen namens Gigadynamaximierung existiert! Nur bestimmte Pokémon-Arten verfügen über das Potenzial, gigadynamaximiert zu werden, und selbst davon können nur ein paar Exemplare die Gigadynamaximierung auch tatsächlich durchführen. Der Großteil behält sein übliches Aussehen bei der Dynamaximierung bei.

Gigadynamax-Pokémon werden größer und stärker, wie auch bei der Dynamaximierung. Außerdem können gigadynamaximierte Pokémon einzigartige Attacken einsetzen, die man Gigadynamax-Attacken nennt. Jede Gigadynamax-Attacke gehört zu einem spezifischen Gigadynamax-Pokémon. Reguläre Dynamax-Pokémon hingegen können Gigadynamax-Attacken nicht einsetzen.

Du kannst Gigadynamax-Pokémon für dein Team fangen, indem du an Dyna-Raids teilnimmst, aber sie scheinen sehr selten zu sein. Es wird also nicht leicht, sich eines von ihnen zu schnappen!

Drei dieser neuen Gigadynamax-Pokémon-Formen stellte man sogleich vor. Es sind Gigadynamax-Kamalm, Gigadynamax-Krarmor und Gigadynamax-Pokusan. Pokusan wird in seiner Gigadynamax-Form beispielsweise zu einer riesigen, 30 Meter großen… Torte!

Gigadynamax-Kamalm:

Durch die Gigadynamax-Energie kann es nun auf seinen Hinterbeinen stehen und sich so fortbewegen. Aus dem Stand heraus kann es sich auf gegnerische Pokémon stürzen und sie mit seinem massiven Körper zerquetschen.

Kamalm hält seinen Hals üblicherweise in seinem Panzer versteckt, doch wenn es angreift, kann es ihn blitzschnell hervorschießen lassen. Mit seinem unfassbar kräftigen Kiefer kann es sich problemlos durch riesige Türme aus Metall beißen. Die vereinten Kräfte von Kiefer und Hals ermöglichen es Kamalm, mit einem einzigen Biss ein Loch in einen felsigen Berg zu reißen.

Gigadynamax-Krarmor:

Krarmor nutzt mit seinen gigantischen Flügeln den von der Gigadynamax-Energie erzeugten Aufwind, um während des Kampfes durch die Lüfte zu schweben. Die Panzerung an seinem Körper wurde verstärkt, sodass Attacken von Pokémon, die sich am Boden befinden, kaum Wirkung bei ihm zeigen.

Durch die Gigadynamax-Energie hat sich die Panzerung an Krarmors Flügeln gelöst und wurde zu Klingenvögeln, die sich eigenständig durch die Lüfte bewegen können. Krarmor feuert diese Klingenvögel ab, um seinen Gegnern damit Schaden zuzufügen.

Gigadynamax-Pokusan:

Die Sahne, die aus seinem Körper strömt, wird steifer, wenn es Angriffe einsteckt. Je heftiger die Schläge, desto steifer wird sein Körper. Dadurch verfügt Pokusan über eine beachtliche Resistenz gegenüber physischen Angriffen. Außerdem sind die riesigen „Beeren“-Dekorationen auf Pokusans Körper so hart wie Diamanten. Angeblich hinterlassen die meisten Angriffe deshalb nicht mal einen Kratzer.

Pokusan feuert kalorienreiche Raketen aus Sahne ab, um seine Gegner anzugreifen. Jedes Pokémon, das diese Sahne berührt, wird von Energie und Euphorie erfüllt, aber gleichzeitig auch vollkommen verwirrt.

Im neuen Trailer könnt ihr außerdem einige brandneue Pokémon entdecken, deren Beschreibungen ihr bereits auf der offiziellen Website findet. Zu diesen zählen zum Beispiel Voldi, Klonkett und Duraludon! Außerdem wird euch Delion vorgestellt, der stärkste Trainer der Galar-Region! Die sehr präsenten Arenakämpfe der achten Generation werden von Liga-Präsident Rose organisiert, dem Olivia als seine Assistentin zur Seite steht.

Pokémon Schwert und Schild: Unterschiede zwischen den Versionen

Außerdem gibt es neue Details zu Versionsunterschieden zwischen Pokémon Schwert und Pokémon Schild. Natürlich wird es unterschiedliche Pokémon in den Spielen geben, aber auch exklusive Arenaleiter. Kapuno und Miniras tauchen zum Beispiel nur in Pokémon Schwert auf, während ihr Larvitar und Viscora nur in Pokémon Schild finden könnt. In Pokémon Schwert müsst ihr euch außerdem Arenaleiterin Saida stellen und in Pokémon Schild wird euch Nio herausfordern.

Pokémon Schwert und Schild erscheinen am 15. November für Nintendo Switch. Ihr könnt die Spiele einzeln kaufen oder aber im Doppelpack zum kleinen Vorzugspreis und inklusive einem besonderen goldenen Steelbook. Die „Doppelpack“-Edition findet ihr bei Amazon*!

https://www.youtube.com/watch?v=hrTGSdJzWE0

14 Kommentare

  1. Flynn schrieb:

    Jetzt auf einmal ist auf anderen Foren wieder die Exklusivität der Pokemon von den Editionen Mist und das es Editionsspezifische Arenaleiter geben wird. Von den Pokemon her gab es das schon immer und in Schwarz/Weiß gab es das mit den Arenaleiter auch beim 8. Orden.
    Mir kommt es so vor das manche direkt jetzt nur noch nach Sachen suchen um darüber zu nörgeln und zu provozieren
    Ich glaube es liegt einfach daran das bei vielen mir Schwert und Schild sozusagen das Fass zum überlaufen gebracht wurde und sie sich jetzt ihren Ärger einfach Luft machen wollen was sie Sachen was ihnen über die Jahre eh schon gestört hat an der Reihe. Was ja auch vollkommen in Ordnung ist solange es nicht übertrieben wird.

    Außerdem bin ich auch der Meinung das die ganze Sache mit den unterschiedlichen Edition keine schöne Sache ist. Sie dient einfach nur dazu um die hardcore Fans (nicht negativ gemeint) dazu zu bringen sich beider zu Editionen zu holen. Was ja per se jetzt kein Weltuntergang ist, aber es sollte auch nicht schön geredet werden. Es ist ungefähr auf den gleichen Niveau wie Dlcs und Season Pass die vor Release angekündigt werden und sollte meiner Meinung nach auch genauso gut oder schlecht, wie in anderen Spielen, behandelt werden.
  2. Es gab schon immer Versionsunterschiede. Und ich kann mich auch daran erinnern, dass öfters bemängelt wurde, dass die Unterschiede zu gering sind um eine weitere Edition zu rechtfertigen. "Eine Hand voll Pokémon die man nur in einer Edition fangen kann ist einfach nicht genug". Bei Schwarz/Weiß hatte man auch Versionsexklusive Arenaleiter. Okay, Schwarz/Weiß wird ja eh von den meisten "gehasst" (ich persönlich liebe diese Teile), aber dass man sich jetzt beschwert weil es Versionsunterschiede gibt, und man als "Fan" gezwungen ist beide Editionen zu kaufen... Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Der allgemeine "Fan" würde sowieso beide Editionen kaufen - da ist der Inhalt völlig Latte - viele kaufen sich auch beide Edition, damit man eine ganz gemütlich durchzocken, und auf der anderen eine "Nuzlocke" zu machen.


    ElPsy schrieb:

    Außerdem bin ich auch der Meinung das die ganze Sache mit den unterschiedlichen Edition keine schöne Sache ist. Sie dient einfach nur dazu um die hardcore Fans (nicht negativ gemeint) dazu zu bringen sich beider zu Editionen zu holen.

    Man darf nicht vergessen wer bei Pokémon schon IMMER die Zielgruppe war - Kinder. Natürlich ging man sicherlich davon aus, dass es Menschen gibt, die beide Editionen wollen... Aber der Urgedanke ist, und war schon immer, dass zwei Knirpse zusammen dasselbe Spiel mit diversen unterschieden spielen und miteinander tauschen können. Hätte man von Anfang an nur eine Edition gebracht, wäre das Tauschen bestimmt keine so große Sache geworden.

    Ich finde sogar, dass sich die Editionen noch VIEL MEHR voneinander unterscheiden sollten! ^^

    Und ich hoffe Wundertausch kommt zurück :D

    Würde man z.B. von Final Fantasy 7R zwei Editionen rausbringen, wo eine nur das "Action-KS" und die andere nur das "Tactic-KS" hätte... Oder es Exklusive Beschwörungen geben würde... Ich bin gespannt wie die "Phans" da reagieren würden... ;)


    *Edit: Und dass eine Firma Geld verdienen will sollte jetzt keinen schockieren :P
  3. Brandybuck schrieb:

    Die Sahne, die aus seinem Körper strömt, wird steifer, wenn es Angriffe einsteckt. Je heftiger die Schläge, desto steifer wird sein Körper. Dadurch verfügt Pokusan über eine beachtliche Resistenz gegenüber physischen Angriffen. Außerdem sind die riesigen „Beeren“-Dekorationen auf Pokusans Körper so hart wie Diamanten. Angeblich hinterlassen die meisten Angriffe deshalb nicht mal einen Kratzer.
    Pokusan feuert kalorienreiche Raketen aus Sahne ab, um seine Gegner anzugreifen. Jedes Pokémon, das diese Sahne berührt, wird von Energie und Euphorie erfüllt, aber gleichzeitig auch vollkommen verwirrt.
    Wegen dieser Sätze, gibt es auf Twitter böse Witze xD :D ...falls man versteht :P
  4. @Cibi-Sora: Kennst du zufällig die Novel/den Manga "Rising X Rydeen"? Musste gerade ein wenig an den guten Takara Shimonone denken xD
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.