Final Fantasy XV: Der Roman „The Dawn of the Future“ erscheint in diesem Jahr im Westen

Der Roman war eigentlich mal ein DLC.

Bildmaterial: Final Fantasy XV, Square Enix

Als Square Enix im April 2018 vier weitere DLC-Episoden zu Final Fantasy XV ankündigte, gab man auch bekannt, dies unter dem Titel „The Dawn of the Future“ machen zu wollen. Daraus wurde nichts, wie wir heute wissen. Nur einer der geplanten DLCs wurde veröffentlicht, alle weiteren Inhalte gestrichen.

Immerhin, ein Buch sollte es noch geben, in dem weitere Ereignisse des Spiels besprochen würden. Der Roman, der den gleichen Namen erhielt wie das einst geplante DLC-Paket, sollte die Geschehnisse, die in Episode Aranea, Luna und Noctis vorkommen sollten, zusammenfassen. In Japan ist er bereits erhältlich, um eine Veröffentlichung im Westen wird es heute nun endlich konkret.

„The Dawn of the Future“ erscheint englischsprachig im Westen

Square Enix gab bekannt, dass man den Roman in der zweiten Jahreshälfte 2019 in Europa und Nordamerika veröffentlichen wird – allerdings lediglich in englischer Sprache. Dafür arbeitet man mit dem Verlagshaus Penguin Random House Publisher Services zusammen.

Dieser Partnerschaft werden neben „The Dawn of the Future“ weitere Manga und Bücher entspringen. Ganz konkret kündigte man auch Hi Score Girl, A Man and His Cat sowie Soul Eater an. Weitere Manga sollen folgen.

In welchem Format der Roman zu Final Fantasy XV hierzulande erscheint, ist noch offen. In Japan gibt es ihn in der schicken Final Fantasy XV: The Dawn of the Future Celebration Box. Diese beinhaltet aber auch eine Blu-ray mit Final Fantasy XV: Episode Ardyn – Prologue, ein 48-seitiges Artbook, vier Postkarten und einen Untersetzer.