Europa Japan News Nordamerika PC Switch

Gun Gun Pixies: Publisher PQube Games veröffentlicht den PS-Vita-Titel im Westen auf Switch und Steam

Bildmaterial: Gun Gun Pixies, PQube, Idea Factory / Shade, Compile Heart

Publisher PQube Games hat heute eine Lokalisierung des Third-Person-Shooters Gun Gun Pixies angekündigt. Der Titel erschien bereits im April 2017 in Japan für PlayStation Vita. Für den Westen allerdings entscheidet man sich für andere Plattformen. Hierzulande erscheint Gun Gun Pixies für Nintendo Switch und Steam

Entwickelt wurde Gun Gun Pixies einst von Shade, die auch für Bullet Girls bekannt sind. Gun Gun Pixies ist ein Waffen-Actionspiel, welches ein Studentenwohnheim für Frauen als Schauplatz nutzt. Um ihren Mutterstern vor einer Krise zu bewahren, dringen zwei weibliche Aliens in einer zwergenhafte Größe in das Wohnheim ein. Dort untersuchen sie das Verhalten der Menschen, um zu Hause ihrer Rasse den Fortbestand zu sichern.

Neben der digitalen Veröffentlichung plant PQube Games auch eine physische Day One Edition für Europa und Nordamerika, der zusätzlich neben dem Spiel ein Artbook beiliegt.

11 Kommentare

  1. Finde ich sehr geil, und auch besser als OL.

    Hatte die japanische Version sogar die Tage noch bestellen wollen haha.
  2. Nicht ganz was ich erwartet habe, aber auch ok^^
    Mal sehen, vielleicht hole ich mir die PC-Version oder ich warte und hole es mal irgendwann für Switch, falls ich ich noch eine holen sollte. Könnte dann aber locker bis nächstes Jahr dauern.

    Den Tweets zufolge, hatte man sogar versucht es auf Playstation zu bringen, aber dann wohl doch nicht mehr die Vita-Version? Lohnt sich ja nicht mehr und eine PS4-Version ist wohl eh ausgeschlossen. Australier brauchen wohl auch nicht auf einen lokalen Release hoffen.
  3. faravai schrieb:

    Mal sehen, vielleicht hole ich mir die PC-Version oder ich warte und hole es mal irgendwann für Switch, falls ich ich noch eine holen sollte. Könnte dann aber locker bis nächstes Jahr dauern.
    Ich hoffe ja das ihr Versuch des Titels auf die Switch nach Deutschland zu bringen nicht damit endet, das es am Ende indiziert wird und damit gar nicht auf Steam erscheint. Wenn es nach mir ginge, wäre es besser den Titel der USK gar nicht vorzulegen solange die Sache mit GalGun 2 nicht geklärt ist.
  4. RexXx schrieb:

    Ich hoffe ja das ihr Versuch des Titels auf die Switch nach Deutschland zu bringen nicht damit endet, das es am Ende indiziert wird und damit gar nicht auf Steam erscheint. Wenn es nach mir ginge, wäre es besser den Titel der USK gar nicht vorzulegen solange die Sache mit GalGun 2 nicht geklärt ist.

    Die Sache mit Gal*Gun 2 ist durch. Das Spiel wird nicht indiziert, somit steht einer offiziellen Freigabe nichts im Wege. Es wurde kein Gesetzesverstoß ermittelt und keine Jugendgefährdung. Selbst wenn der USK das wie bei Mortal Kombat X nicht passen sollte, bleibt ihnen nichts anderes übrig als die Maximalfreigabe von 18 zu erteilen.

    Bei Gun Gun Pixies könnte PQube in Deutschland auf eine rein digitale Distribution setzen. Man könnte das Spiel somit auch in Deutschland, da Nintendo auf das IARC-System setzt, problemlos veröffentlichen. Natürlich nur, sofern hier keine Gesetzesverstöße vorliegen. Aber da auch Senran Kagura weiterhin die Freigabe erhält und man sich bei Gal*Gun 2 einige geworden ist, dürfte einer Freigabe hier nichts im Wege stehen. Vielleicht nicht ab 12 wie Moero Chronicle, aber 16 oder 18 sollte drin sein.
  5. Ich hab vorhin auch gesehen, dass Super Neptunia RPG ne 12er Freigabe von der USK bekommen hat. Das wurde ja auch zensiert (wie es um die Switch-Version steht, weiß ja noch keiner). Mir scheints eh, als ob die USK sich ein bisschen abgeregt hat und nun die Klärung mit Gal Gun 2, dürfte da auch weiterhelfen. Hoffentlich^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.