Japan News PS4

Ys IX: Monstrum Nox: Einige neue Details zu Adol, den Kämpfen und dem Entwicklungsstand

Bildmaterial: Ys IX: Monstrum Nox, Falcom

Nach der Ankündigung von Ys IX: Monstrum Nox für PlayStation 4 gibt es nun dank der Weekly Famitsu einige neue Informationen zum Action-RPG. Dabei stand der Präsident und CEO von Falcom, Toshihiro Kondo, in einem Interview Rede und Antwort. Wir fassen für euch die wichtigsten Aussagen nachfolgend zusammen.

Das Konzept des Spiels ist dabei der Untertitel „Monstrum Nox“ (Nacht der Monster) selber. Die Geschichte spielt in der Stadt Baldeux, diese ist dreidimensional mit verschiedenen Höhenstufen. In der Umgebung befinden sich Wiesen, Wälder und Ruinen. Ys IX ist dabei in einer Zeit nach Ys Seven angesiedelt und Adol wird im Spiel so alt sein wie noch nie in der Ys-Reihe. Sein Ruf als Abenteurer wird dabei weltweit bekannt.

Kämpfe in der Gruppe und die einfache Steuerung kehren zurück. Ergänzt wird das durch übernatürliche Fähigkeiten der „Monstrum“. Das Rennen an Wänden und schattenhafte Fortbewegung sind ebenfalls möglich. Das neue System der „Guild Operations“ ist angelehnt an das „Drifting Village“-System aus Ys VIII. Des Weiteren gab Toshihiro Kondo bekannt, dass die Frau mit der Kapuze und den künstlichen Armen und Beinen (siehe Bild rechts) eine Schlüsselrolle in der Geschichte von Ys IX spielen wird. Den Entwicklungsstand beziffert er mit 50 Prozent.

Ys IX: Monstrum Nox soll im kommenden Jahr in Japan für PlayStation 4 erscheinen.

via Gematsu

9 Kommentare

  1. Brandybuck schrieb:

    Das neue System der „Guild Operations“ ist angelehnt an das „Drifting Village“-System aus Ys VIII.

    Bläh. Ich wusste, dass sie den Kram irgendwie ins neue Spiel verfrachten werden. So lange mir aber bei der Erkundung nicht alle 15 Minuten wer sagt, dass ich unverzüglich ins Camp zurückkehren soll weil jemand gerne einen frisch gebrühten Kaffee hätte oder sich wer den Zehennagel abgebrochen hat, kann ich damit leben.

    Schön, dass man die Sache mit der Timeline geklärt hat. Endlich geht es nach Ys SEVEN mal weiter und quetscht jetzt nicht wieder einen Teil dazwischen. Allerdings scheint es ja doch einen recht großen Zeitsprung zu gehen. Besonders mit Griselda hatte man sich in Celceta und Dana ne recht interessante, geheimnisvolle Storyline aufgebaut. Hoffentlich wirft man diese Lore, die sich in einzelnen Teilen immer nur auf wenige Sätze von einigen NPC's beschränkt, nicht wieder über Board.


    Brandybuck schrieb:

    Ys IX: Monstrum Nox soll im kommenden Jahr in Japan für PlayStation 4 erscheinen.

    Ui, ui. So etwas wie in Lacrimosa of Dana wird dann wohl nicht mehr möglich sein. Alle drei weiblichen Party-Mitglieder waren bedeckt von ein paar Fetzen Stoff. Darunter ein Loli-Charakter und in Cutscenes, wo man Nahaufnahmen sieht, schimmerten durch Danas hautenges Kostüm sogar ihre Nippel. So etwas sollten sie nun besser sein lassen, um einer nachträglichen Zensur durch Sony zu entgehen. Denn das wird eindeutig nicht mehr möglich sein. Da Ys IX aber erst zu 50% fertiggestellt ist, hat man noch genug Zeit, sich da abzusichern.

    Auch hier ist es mir wieder unverständlich, wie man nicht zusätzlich noch auf eine weitere Plattform bauen kann oder vielleicht schon einmal im Vorfeld Verträge für eine westliche Lizenzierung absichert (was im Hintergrund geschieht, weiß man natürlich nicht). Da Falcom nicht an Multi-Plattform interessiert ist, wird am Ende dann wohl wieder ein halbgarer PC-Port von einer externen Firma serviert. Gerade eine Firma wie Falcom, die ihre ganze Karriere fast ausschließlich für PC-Systeme entwickelt haben, sollten hierauf mal ein besonderes Auge haben.

    Aber Kondo ist auch ein sturer Typ und ich erwarte, solange er die Firma leitet, da keine Revolutionen. Fand den Switch-Port zu Ys VIII recht gut und hoffe, dass der westliche Publisher da vielleicht wieder einen Port raushauen wird sofern es technisch möglich ist, was ich jetzt einfach mal so annehme.
  2. Port technisch kann man sich allein schon wegen der Zensur schon nur erhoffen, dass sich da was tut. Mit PC rechne ich aufjedenafll irgendwie aber über kurz oder lang, sollte man wohl sich mal von Playstation verabschieden, gerade wo Switch ja jetzt sowieso dermaßen bombig läuft und auch das einzige existierende Handheld-Gerät ist. Ys hat ja immerhin auch eine starke Handheld-Geschichte, da sollte man doch irgendwie sich denken "hm, so gut wie Ys auf PSP und Vita lief, sollten wir da nicht vieeeeleicht auch die Switch in Betracht ziehen?".
  3. WolfStark schrieb:

    Ys hat ja immerhin auch eine starke Handheld-Geschichte, da sollte man doch irgendwie sich denken "hm, so gut wie Ys auf PSP und Vita lief, sollten wir da nicht vieeeeleicht auch die Switch in Betracht ziehen?".
    Hoffe das Gleiche! Der Port für den Teil VIII war gut!

    Und finde auch gut, dass Adol wieder eine Rolle spielt, der Zeitsprung scheint hier auch interessant!
    Freu mich auf jeden Fall auf den neuen Teil!
  4. Sind definitiv ziemlich konkrete Informationen, wenn man bedenkt, wie frisch die Ankündigung noch ist - das könnte SE vermutlich nicht passieren. :D
    Und wie erwartet: Adol ist dabei. Ich schätze auch nicht, dass er allzu alt sein wird. Vielleicht Anfang 30, das reicht für japanische Entwickler in der Regel aus, um eine Figur ausgesprochen altklug und lebenserfahren auftreten zu lassen.
  5. "diese ist dreidimensional mit verschiedenen Höhenstufen"
    => Bitte nichts wo ich mich verlaufen könnte ... =p
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.