Inazuma Eleven Ares muss erneut verschoben werden und erscheint wohl erst nach Mai 2019

Akihiro Hino erklärt die wiederholten Verschiebungen.

Bildmaterial: Inazuma Eleven Ares, Level-5

In einer 15-minütigen Sonderausstrahlung zu Inazuma Eleven Ares hat der CEO von Level-5, Akihiro Hino, zu den wiederholten Verschiebungen des Spiels Stellung genommen. Demnach wird das Fußball-RPG nicht mehr wie zuletzt geplant noch in diesem Winter erscheinen. Im Gegenteil sei die Veröffentlichung erst nach Mai 2019 wahrscheinlich, so Hino. Zudem gab er noch weitere Details zur offensichtlich nicht reibungslos verlaufenden Entwicklungsgeschichte.

Große Probleme bei der Entwicklung

So habe man Inazuma Eleven Ares zunächst auf die Fußball-WM hin im Juli 2018 veröffentlichen wollen, die Vorbereitungen sorgten aber für einen verspäteten Start der Entwicklung. Aus Zeitmangel holte man sich auch einen auswärtigen Entwickler an Bord, aber auch diese Maßnahme reichte nicht aus, um etwas von der Größe eines Inazuma Eleven auf die Beine zu stellen. Das externe Team war dafür zu klein. Level-5 stellte deshalb viele interne Entwickler für Inazuma Eleven Ares ab, es stellte sich aber heraus, dass dies kein gutes System war, um ein Spiel zu produzieren.

Unterdessen hat man dieses Experiment abgebrochen und spannt mit einer neuen Firma zusammen. Nun arbeitet man hart daran, etwas Gutes zu erschaffen, aber das benötigt etwas mehr Zeit. Man bittet um Geduld, denn mit dem derzeitigen Fortschritt sei eine Veröffentlichung erst nach Mai 2019 wahrscheinlich. Einen genauen Zeitplan dafür gibt es aber noch nicht. Dennoch will man Elemente aus dem derzeit laufenden Anime Orion no Kokuin einbauen. Auch eine Umbenennung des Titels ist laut Hino möglich.

Inazuma Eleven Ares befindet sich für PlayStation 4, Nintendo Switch und Mobilgeräte in Entwicklung. Nachfolgend die aktuelle Übertragung und einige neue Bilder zu den Teams und zum Gameplay:

via Gematsu