Capcom mit Gewinnwachstum im ersten Halbjahr

Mit großen Schritten nähern sich viele Unternehmen dem Weihnachtsgeschäft und erhoffen sich dabei gute Umsatzzahlen. Bevor es jedoch so weit ist...

Mit großen Schritten nähern sich viele Unternehmen dem Weihnachtsgeschäft und erhoffen sich dabei gute Umsatzzahlen. Bevor es jedoch so weit ist, endete am 30. September zunächst das erste Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres. So auch für Capcom. Das japanische Unternehmen kann sich über ein Plus von 28 Prozentpunkten bei den Umsatzzahlen erfreuen. Capcom erwirtschaftete damit einen Umsatz von 43,327 Milliarden Yen (ca. 336,06 Millionen Euro).

Das Betriebsergebnis konnte das Unternehmen sogar verdoppeln. Während es im Vorjahreszeitraum noch 5 Milliarden Yen waren, sind es nun 10,508 Milliarden Yen (ca. 81,5 Millionen Euro). Das schlägt sich ebenfalls auf die reinen Gewinnzahlen nieder. Diese stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 96,8 Prozentpunkte auf 6,849 Milliarden Yen (ca. 53,12 Millionen Euro).

Sehr gute Zahlen aus dem Bereich Digital Contents

Dafür verantwortlich sind vor allem die sehr guten Zahlen aus dem Bereich Digital Contents. Hier kann Capcom ein Umsatzwachstum von 69,8 Prozentpunkten verbuchen und eine Summe von 20,138 Milliarden Yen (ca. 156,20 Millionen Euro). Das Betriebsergebnis in diesem Segment stieg sogar um 206,8 Prozentpunkte auf 11,751 Milliarden Yen (ca. 91,15 Millionen Euro).

Als treibende Kraft für die schwarzen Zahlen gilt unter anderem Monster Hunter: World, welches im August neben den bereits erschienenen Konsolenversionen eine PC-Version auf Steam erhielt. Jedoch liefert ebenfalls Monster Hunter Generations Ultimate, welches ebenfalls im August außerhalb Japans erschien, solide Zahlen. Des Weiteren präsentieren sich die Verkäufe von Street Fighter 30th Anniversary Collection, Mega Man X Legacy Collection, Mega Man X Legacy Collection 2 und Mega Man X Legacy Collection 1+2 dank einer großen Fangemeinde recht gut.

Im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres erscheinen zwei wichtige Titel für Capcom. Zum einen das Remake von Resident Evil 2 (PlayStation 4, Xbox One und PCs) sowie Devil May Cry 5 (PlayStation 4, Xbox One und PCs).

via Capcom (1), (2)