Skyrim VR: Spieler erkundet Welt zu Fuß und speckt ab

Abnehmen mit Videospielen? Reddit-Nutzer elliotttate hat es nach eigenen Angaben geschafft. Mit Skyrim VR nahm er kräftig ab. Die PC-Version von Skyrim...

Abnehmen mit Videospielen? Reddit-Nutzer elliotttate hat es nach eigenen Angaben geschafft. Mit Skyrim VR nahm er kräftig ab. Die PC-Version von Skyrim VR für Oculus Rift ist seit dem 2. April erhältlich und seitdem hat elliotttate stolze 10 Pfund abgenommen. Eine VR-Brille allein reicht dafür natürlich nicht aus. Der Spieler erkundete die riesige Welt von Skyrim in einem Room-Scale-VR-System zu Fuß. Er legte sich eigene Regeln auf und legte so etliche Kilometer zurück.

Normalerweise kann man Skyrim VR natürlich bequem im Sitzen spielen. Für die maximale Immersion legte sich elliotttate aber eigene Regeln auf. In den Kämpfen wollte er sich möglichst realistisch verhalten, duckte sich also vor Pfeilen und versteckte sich hinter Kisten. Außerdem suchte er den realistischen Schwertkampf.

Außerdem beschloss er, niemals ein Pferd zu nutzen und synchronisierte mit der Fortbewegungsgeschwindigkeit seines Skyrim-Avatars. Er legte Matten aus, zog sich Laufschuhe an und machte jeden virtuellen Schritt auf auf der Stelle stehend in der Realität. Wenn sein Avatar sprintete, tat er das auch. Das kilometerlange Laufen forderte natürlich seinen schweißtriefenden Tribut – dieses Problem löste er mit austauschbaren Gesichtspolstern.

Diese Anstrengungen resultierten letztlich nicht nur in verlorenen Pfunden, sondern auch in einem intensiveren Spielerlebnis: „Die eigene Erschöpfung zu überwinden und einen Drachen zu bekämpfen, nachdem man mehrere Kilometer im realen Leben gelaufen ist, gibt einem ein ganz anderes Erfolgsgefühl. Man vergisst, dass Laufen langweilig ist und folgt dem Heldenruf.“

via VRodo, Reddit