Europa News Nordamerika PC PS4

System Shock: Kickstarter-finanziertes Remake auf Eis

Schlechte Nachrichten für System-Shock-Fans: Das Remake des Klassikers, das von den Nightdive Studios umgesetzt werden sollte, wurde auf Eis gelegt. Das Spiel wurde bereits im Sommer 2016 erfolgreich bei Kickstarter finanziert, jetzt gehen die Entwickler einen Schritt zurück.

Was als Remake geplant war, entwickelte sich zu einem komplett neuen Spiel in der Unreal Engine 4. Laut dem Geschäftsführer der Nightdive Studios, Stephen Kick, geriet das Projekt in Sachen Umfang und Budget außer Kontrolle. Hier ist sein ganzes Statement zu der Angelegenheit:

Im März 2016 haben die Nightdive Studios ihr Video zu ihrer Vision von System Shock Remastered veröffentlicht. Entwickelt in Unity, war es sofort ein Hit mit einer halben Million Klicks auf YouTube. Im Juni 2016 starteten wir eine Kickstarter-Kampagne, um unsere Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Das war überaus erfolgreich mit über 21.000 Unterstützern, die 1,3 Millionen Dollar beisteuerten. Wir stellten ein Entwicklerteam zusammen und begannen mit der Arbeit am Spiel. Aber dann passierte etwas.

Vielleicht waren wir zu erfolgreich. Vielleicht haben wir unser Ziel aus den Augen verloren. Unsere Vision veränderte sich. Wir bewegten uns vom Remaster weg zu einem neuen Spiel. Wir wechselten die Engine von Unity zu Unreal, eine Entscheidung, die wir nicht bereuen und die gut für uns funktioniert hat. Mit dem Wechsel nahmen wir uns mehr vor, entfernten uns aber vom Kernkonzept des ursprünglichen Titels.

Unser Konzept wuchs und während unser Team sich veränderte, änderte sich auch der Umfang des Spiels und damit auch das Budget. Als das Budget wuchs, begannen wir lange Gespräche mit potentiellen Publishing-Partnern zu führen. Je mehr wir am Spiel arbeiteten und je mehr wir machen wollten, desto mehr bewegten wir uns weg vom ursprünglichen Konzept des Spiels, welches System Shock so toll gemacht hat.

Letztendlich trage ich die Verantwortung für die getroffenen Entscheidungen. Als CEO und Gründer der Nightdive Studios, einer Firma, die auf der Restaurierung des System-Shock-Franchise gründete, habe ich die Dinge aus dem Ruder laufen lassen. Ich kann euch versichern, ich tat es aus den richtigen Beweggründen, ich war engagiert ein tolles Spiel zu machen, aber mir wurde klar, wir haben den falschen Weg eingeschlagen, wir haben denjenigen den Rücken gekehrt, die das alles möglich gemacht haben, unseren Kickstarter-Unterstützern.

Ich habe dem Team eine Auszeit verordnet, während wir unseren Weg neu einschätzen, um zur alten Vision zurückzukehren. Wir nehmen uns eine Pause, das Projekt ist aber NICHT beendet. Bitte akzeptiert meine persönliche Zusicherung, dass wir stärker als zuvor zurückkommen. System Shock wird fertiggestellt und all unsere Versprechungen werden eingehalten.

via Gematsu