Summoners War: Sky Arena
Japan News PS4 Vita

El-Shaddai-Director stellt The Lost Child vor

El-Shaddai-Director Takeyasu Sawaki hat wie versprochen sein neues Projekt vorgestellt. Es handelt sich um The Lost Child, ein RPG mit kommando- und rundenbasiertem Kampfsystem, das schon im Sommer für PlayStation 4 und PS Vita in Japan erscheinen soll. Als Publisher tritt Kadokawa Games in Erscheinung.

Das Spiel basiert auf dem mythischen Konzept von El Shaddei und darf als spiritueller Nachfolger gesehen werden. Lucifel, den Fans von El Shaddai kennen, wird auch in The Lost Child dabei sein. Das Spiel ist mitten in einem Konflikt zwischen Dämonen im modernen Japan angesiedelt.

Journalist Hayato Ibuki untersucht den Selbstmord einer Person, die sich vor einen Zug in der Shinjuku Station geworfen hat. Während seinen Untersuchungen wird er ganz plötzlich von einer mysteriösen schwarzen Kraft vom Bahnsteig gestoßen. Barcia, eine ebenso mysteriöse, wunderschöne Frau rettet ihn um Haaresbreite und übergibt ihm einen Handkoffer. Es ist eine Box Pandora’s, er hätte ihn nicht öffnen sollen. Darin befindet sich die Demon Gun Gangour, eine Waffe, mit der man gefallene Engel und Dämonen fangen und versklaven kann. Hayato nutzt diese Fähigkeit, um sich seine eigenen Dämonen zu bändigen und fortan an zahlreichen Orten etliche Mysterien aufzuklären. Und um letztlich die Frau zu finden, die ihm diese Waffe vermacht hat.

Die Story sei mit El Shaddai verbunden, heißt es von der Famitsu. Spielerisch gibt es einen Adventure-Part und einen Dungeon-Part. Im Adventure-Part sammelt ihr Informationen und Daten, danach geht es in den Dungeon-Part, wo ihr die bösartigen Kreaturen namens Astrals vermutet. Die Entwicklung von The Lost Child steht bereits bei 90 Prozent.