Japan News PS3 PS4 Vita

Neue Details zu Utawarerumono: Futari no Hakuoro

Die japanischen Magazine Weekly Famitsu und Dengeki PlayStation teilen neue Details über das Videospiel Utawarerumono: Futari no Hakuoro. Zuerst gehen wir kurz auf die zurückkehrenden Charaktere aus dem Vorgänger ein.

Oshutoru (Haku) (gesprochen von Keiji Fujiwara): Der Held. Aufgrund von Oshutorus Sterbe-Bitte, trägt er nun an seiner Stelle die Maske.

Nekone (gesprochen von Inori Minase): Sie unterstützt Haku bei seiner Aufgabe, die Sterbe-Bitte ihres Bruders zu erfüllen. Nekone trägt die Verantwortung für den Tod ihres Bruders und quält sich selbst damit.

Rurutie (gesprochen von Ai Kakuma): Der Kampf gegen Haku hat sie mental gestärkt.

Atui (gesprochen von Yumi Hara): Sie ist die geliebte Tochter des Kaisers, der über Shahhoro herrscht.

Zu den neuen Figuren aus diesem Teil gehört Fumiruiru, die von Yuko Gibu vertont wird. Das Mädchen mit dem großen Herzen wurde in Tuskuru geboren. Sie ist eine gute Person, zeigt viel Verständnis und Kuons Begleiterin.

Derzeit steht die Entwicklung bei 70 Prozent. Wenn das Spiel noch verzögert werden muss, soll diese Zeitspanne laut Naoya Shimokawa nur ein bis zwei Monate betragen. Der Vorgänger hat sich auf allen drei Plattformen (inklusive der digitalen Version) mehr als 150.000 Mal verkauft. Die Geschichte aus Utawarerumono: Futari no Hakuoro setzt direkt an diesen an.

Das System überträgt nicht die Stufen der Figuren aus dem Vorgänger. In diesem Teil liegt das Gewicht des Spiels mehr auf den abenteuerlichen Kern, dessen Gleichgewicht nun besser balanciert ist. Der Autor hat bereits eine Idee für ein „Zero“ Kapitel, in dem eine jüngere Version von Tusukuru eine wichtige Rolle spielt. Zuletzt hofft man, die Entwicklung von Utawarerumono für die Zukunft zu sichern.

In Japan erscheint der Titel am 21. September für PlayStation 3, PlayStation 4 und PlayStation Vita.

via Gematsu