Nintendo Account und My Nintendo angekündigt

Nintendo hat während des nächtlichen Investor-Briefings ein neues Account-System vorgestellt. Neuerungen diesbezüglich waren bereits erwartet...

Nintendo hat während des nächtlichen Investor-Briefings ein neues Account-System vorgestellt. Neuerungen diesbezüglich waren bereits erwartet worden. Nintendo hatte in den letzten Jahren schon damit gekämpft, die unterschiedlichen Account-Systeme der eigenen Plattformen zu vereinheitlichen. Das neue System hört auf den simplen Namen Nintendo Account.

Nintendo Account soll alle Plattformen miteinander verbinden – und darüber hinaus. Man kann sich auch über Smartphones und PCs in Nintendo Account einloggen. Das funktioniert mit Facebook, Twitter, Google oder klassisch über E-Mail-Adresse oder Nintendo Network ID. Man wird also beispielsweise am Smartphone im Nintendo eShop stöbern können, Digitalspiele kaufen können und sie auf die Plattformen herunterladen können.

Verknüpft wird Nintendo Account auch mit dem neuen Prämienprogramm My Nintendo. Das Programm soll im März 2016 an den Start gehen. Punkte gibt es wie einst bei Club Nintendo für gekaufte und registrierte Spiele. Neu ist, dass man auch für das „Spielen“ von Spielen Punkte erhält. Wie das genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Das gilt auch für die Smartphone-Spiele, die Nintendo in Zusammenarbeit mit DeNA entwickelt. Punkte können dann – wie gehabt – gegen Merchandise, Rabatte und DLCs eingelöst werden.

Zu dem neuen Account-System gehört auch ein Benachrichtigungsservice. In Grundzügen gibt es den schon jetzt. Im Zusammenhang mit Profil, Kaufgewohnheiten und Spielgewohnheiten sendet Nintendo Benachrichtigungen und kleine Geschenke. Beispiel: Wer viel Animal Crossing spielt, kann Bonuscharaktere erhalten. Wer Mario Kart spielt, wird über die DLC-Erweiterung informiert. Wer Geburtstag hat, erhält einen Rabatt für ein bestimmtes Spiel.

Für die Zukunft denkt man auch darüber nach, über Nintendo Account einen Cloud-Service mitzuliefern. Dort können Speicherdaten gesichert werden, auf die plattformübergreifend zugegriffen werden kann. Auch Nintendos Anstrengungen bei Händlern, den geplanten Themenparks oder anderen Aktionen sollen von Nintendo Account profitieren und damit interagieren.

via Gematsu, Nintendo