Summoners War: Sky Arena
Europa Japan News Nordamerika

Del Toro: Silent Hills canceln macht „keinen Sinn“

Guillermo del Toro kommt offenbar einfach nicht über Silent Hills hinweg. In einem Interview mit Bloody Disgusting sprach er nun erneut über den Titel, der in Zusammenarbeit mit Hideo Kojima entstehen sollte. Dass das Spiel gecancelt wurde, macht laut del Toro „überhaupt keinen Sinn“. Außerdem verriet er, dass Silent Hills Parallelen zu The Last of Us aufwies.

„Wir hatten eine tolle Zeit, großartige Story-Sessions mit aberhunderten von Designs“, erklärt del Toro. „Einige der Dinge, die wir für Silent Hills entwarfen, sah ich in anderen Spielen, die danach erschienen, etwa The Last of Us. Das sagt mir, dass wir damit nicht falsch lagen und auf dem richtigen Weg waren.“

Gemeinsam hätten die beiden eine Idee für ein „bemerkenswertes Spiel“ gehabt, das durch verschiedene Mechaniken für Panik sorgen sollte. Es macht „überhaupt keinen Sinn, dass dieses Spiel nicht erscheint“, so del Toro. „Es macht verdammt noch mal überhaupt keinen Sinn.“

via Eurogamer