Summoners War: Sky Arena
Japan News PSone

Von Fans erstelltes Final-Fantasy-VII-Sequel gecancelt

Rodensoft, ein unabhängiger Entwickler aus Aomori in Japan, entwickelt Spiele und Webprojekte für japanisch- und englischsprachige Märkte. Rodensoft arbeitete an einer Fortsetzung zu Final Fantasy VII für PlayStation One. Das rein persönliche Projekt begann als eine Modifikation, wurde dann zunehmend umfangreicher und sollte zeigen, welche Power die einstige Final-Fantasy-VII-PSone-Engine hatte.

Allerdings wird die Entwicklung nicht fortgesetzt, wie Rodensoft erklärt: “Es ist ein Full-Time-Job und die Scripting-Tools, obwohl großartig, sind im Vergleich zu echter Programmierung recht einschränkend.” Das Studio arbeitet nun an einem neuen RPG basierend auf der Unreal-Engine.

In Final Fantasy VII: Time Guardian wurden der ursprünglichen Welt von Final Fantasy VII eine Vielzahl von neuen Features hinzugefügt. So zum Beispiel ein Tag-Nacht-System, eine Zeitelement, Ressourcenabbau, Hausbesitz, wiederholbare Quests, das Wechseln der Charaktere und Teams und ein Fraktions- und Karma-System.

Die Geschichte beginnt beim Tempel der Ahnen, in welchem der Time Guardian eine Falle für Cait Sith platziert. Dieser nahm die schwarze Materia an sich, wodurch die Zeit durcheinander gerät und Events aus der Beta und den Ultimania-Konzepten von Final Fantasy VII stattfinden. Jeder Charakter kann sich nicht mehr an die anderen erinnern und beginnt in einer für ihn bedeutungsvollen Gegend. Yuffie zum Beispiel in der Nähe von Kalm, Barret in Corel und so weiter. Natürlich treffen sie sich dann auch alle wieder.

Einige der geplanten Features findet ihr hier unten:

  • Tag- &-Nacht-System mit zufälligem Wetter – Nachts sind Gegner viel gefährlicher.
  • Verbessertes PHS – Seht euch zu jeder Zeit die Uhrzeit und durch einen Kalender das entsprechende Datum, bestehend aus Monaten und Jahren, an.
  • NPCs mit Terminen – NPCs machen je nach Tageszeit unterschiedliche Dinge, wodurch mehr Dynamik erreicht wird.
  • “Change”-System – Wechselt zu jeder Zeit den Party-Leader. Wollt ihr die aktuelle Quest nicht weiterspielen, wechselt ihr mit dem PHS einfach zu einem anderen Charakter. Die Charaktere bleiben an dem jeweils letzten Ort. Wechselt man innerhalb eines Gebiets den Charakter, sieht man den entsprechend anderen.
  • Zeit und die Welt – Shops und Häuser sind offen und geschlossen. Je nach Tageszeit ändern sich die Sounds und die Musik. Die Zeit wird nach den Kämpfen und der Weltkarte berechnet.
  • Spiele – Man kann Spiele wie “G-Bike”, “Snowboard” und “Torpedo Attack” für das PHS kaufen und spielen, um die Zeit vergehen zu lassen.
  • Team-System – Spieler  können mehrere Parties mit bis zu drei Charakteren erstellen. Die Mitglieder folgen euch auf der Karte.
  • Zufallsgenerierte Dungeons – Selbsterklärend.
  • Open-World – Eine offene Welt, die neun CDs umfasst – eine für jeden Charakter. Laut Entwickler konnte ein PSOne-Spiel aus bis zu neun CDs bestehen. Die Welt bietet Dinge wie “well-used paths”, welche etwas sicherer sind, um auf der Weltkarte zu reisen.
  • Field-Skills – Extrahiert Ressourcen und lasst Türen mit Hilfe von Barret explodieren, knackt mit Yuffie Schlösser, schwebt mit Vincent und so weiter.

Ein Video dazu wurde erst veröffentlicht, welches ihr unten seht. Man kann an den Entwickler sogar über YouTube oder in diesem Qhimm-Topic Fragen stellen.

https://www.youtube.com/watch?v=l1Y3snhd_bg

via Gematsu