3DS Europa Japan News Nordamerika Wii U

Nintendo Garage: Splatoon und Starfox nur der Anfang

Auf der vergangenen E3 überraschte Nintendo mit einigen Titeln, die scheinbar aus dem Nichts kamen. Einer dieser Titel war der farbenfrohe Shooter Splatoon, der auf der diesjährigen Gamescom direkt als bestes Nintendo-Wii-U-Spiel ausgezeichnet wurde. Bislang war vom Titel bekannt, dass er von einem jungen Team bei Nintendo entwickelt wird. In einem Interview mit dem EDGE-Magazin verrät Shigeru Miyamoto weitere Details zum Entstehungsprozess und stellt dabei das Projekt Nintendo Garage vor.

Das Projekt wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen und bietet jungen Mitarbeitern des Nintendo EAD Studios die Möglichkeit, abseits des Arbeitsalltags an eigenen Projekten zu werkeln. Neben Splatoon brachte das Projekt auch die Prototypen von Project Guard, Project Giant Robot und Starfox hervor, die ebenfalls alle bereits einen Auftritt bei der diesjährigen E3 hatten.

Im Interview beschreibt Miyamoto die Arbeit innerhalb des Projekts mit japanischen Schulclubs:

Der Schultag ist vorbei: Nun versammeln sie sich und denken über Projekte nach, die sich von ihren normalen Aufgaben unterscheiden. Wenn all diese Projekte eine gewisse Stufe erreicht haben, versammeln wir uns, tauschen unsere Meinungen aus und entscheiden gemeinsam, welche Projekte wir weiter verfolgen werden.

Doch die Entwickler-Legende verspricht auch, dass Splatoon, Starfox und Co. nicht die einzigen Titel sind, die derzeit bei Nintendo Garage in Entwicklung sind:

Wir haben auf der E3 einige Titel gezeigt, die aus Garage entstanden sind, aber wir haben außerdem noch viele weitere in Entwicklung.

Auch in Zukunft erwarten uns also frische Ideen aus dem Hause Nintendo.

via NextGamer