Europa Japan News Nordamerika

Ouya: Neue Bilder und Cloud Gaming Funktion

Das Kickstarter Projekt zur neuen Android-Konsole „Ouya“ läuft heiß und erreicht nun knapp 6 Mio. USD, dank mehr als 46.000 Backern. Noch eine gute Woche haben Videospiel-Fans Zeit für das Projekt zu spenden. Das ursprüngliche Ziel von 950.000 USD, um die Entwicklung durchzusetzen, wurde jedoch schon nach einem Tag erreicht. Wen wundert es, dass bei diesem Budget große Unternehmen wie Square Enix bereits ihre Unterstützung zusagten.

Nun gibt es neue Details und Konzeptbilder zur Android-Konsole, die ihr unten in der Galerie sehen könnt. Designer Yves Béhar sagte, dass die 99 USD teure Konsole nicht größer als ein Zauberwürfel sein soll. Bei den Bildern handelt es sich um Work in Progress Bilder, die aber dennoch einen guten Eindruck geben, wie die Konsole aussehen könnte.

Ouya ist für jeden Bastelfreund hackbar. Seid ihr geschickt genug könnt ihr Ouya, ohne Garantieverlust, aufschrauben und hacken. Zudem wurde durch einen Blogeintrag bekannt, dass Ouya bereits zum Release, dank OnLive, Cloud Gaming unterstützen wird. General Manager Bruce Grove verspricht Unterstützung von über 80 Publishern, dessen Spiele ihr zu Hause, aber auch unterwegs auf eurem Handy oder Tablet PC zocken könnt. Beinah jedes Spiel soll eine Demo bekommen und auch große Titel, wie Darksiders II, sollen eine 30-minütige Demo bekommen.

Mehr zu Ouya lest ihr auch in unserem Artikel-Archiv. Ouya soll im März 2013 zum Preis von 99 USD erscheinen.

via IGN