News

EA stellt interne Teams zum Einbau von Werbung in Spielen zusammen

Andrew Wilson, CEO von EA, hat Pläne bekannt gegeben, „die Macht“ seiner Spiele-Communities zu „nutzen“ und Werbung als „sinnvollen Wachstumstreiber“ für das Unternehmen zu nutzen.

Im jüngsten Finanzbericht von EA ging Wilson auf Kommentare von Investoren ein und wies darauf hin, dass der Megakonzern zwar „sehr rücksichtsvoll mit Werbung umgehen“ müsse, da „viele, viele Milliarden Stunden“ für seine Spiele aufgewendet würden, „Werbung aber auch die Chance hat, ein bedeutender Wachstumstreiber für [EA] zu sein“.

Elden Ring Rectangle

„Um Ihre Frage zur Werbung im Großen und Ganzen noch einmal zu beantworten: Ich denke, dass wir an dieser Front noch am Anfang stehen“, sagte Wilson. „Und wir haben im Laufe unserer Geschichte immer darauf geachtet, die Werbung im Zusammenhang mit unseren Spielerlebnissen sehr sorgfältig zu nutzen.“

Und weiter: „Aber wenn wir an die vielen, vielen Milliarden Stunden denken, die wir mit Spielen, Erschaffen, Zuschauen und Vernetzen verbracht haben und wo sich ein Großteil dieses Engagements zufällig an die Grenzen eines traditionellen Spielerlebnisses bewegt, ist unsere Erwartung, dass Werbung eine Rolle spielt und die Chance hat, ein bedeutender Wachstumstreiber für uns zu sein.“

Interne Teams arbeiten an Implementierung von Werbung in Spielen

„Wir werden sehr umsichtig vorgehen, wenn wir uns damit befassen, aber wir haben derzeit interne Teams im Unternehmen, die sich damit befassen, wie wir sehr durchdachte Implementierungen innerhalb unserer Spielerlebnisse durchführen können“, fügte Wilson hinzu. „Aber was noch wichtiger ist: Wie denken wir über Werbung als Wachstumstreiber für diese Art von Erlebnissen, wenn wir beginnen, eine Community aufzubauen und die Kraft der Community über die Grenzen unserer Spiele hinaus zu nutzen?“

Im selben Bericht heißt es, EA stelle sein „größtes Battlefield-Team in der Geschichte der Franchise“ zusammen, um an „verbundenen Multiplayer- und Einzelspieler-Erlebnissen“ zu arbeiten.

„Unsere Teams haben der Community zugehört, wertvolle Lektionen gelernt und streben die Zukunft an“, so Wilson. „Motive, ausgestattet mit modernster Frostbite-Technologie und fesselndem Storytelling, schließt sich DICE, Criterion und Ripple Effect an, um ein Battlefield-Universum mit vernetzten Multiplayer- und Einzelspieler-Erlebnissen aufzubauen. Dies ist das größte Battlefield-Team in der Geschichte der Franchise.“

via Eurogamer, Bildmaterial: Electronic Arts, EA Sports FC 24

6 Kommentare

  1. Jetzt bin ich froh, das EA das Dead Space 2 Remake gecancelt hat. Der eigentliche Horror wäre wenn plötzlich bei der Szene wo Franco sich in einem Necromorph verwandelt, mittendrin eine 30 Sekunden Werbung geschaltet wird.


    Diese Szene meine ich übrigens...

  2. in dem Moment wo ich erlebe, dass mir das Spielerlebnis unterbrochen wird in einem EA-Spiel, nur damit ich erstmal irgendwelche beschissenen unangebrachten Werbeeinblendungen ertragen soll, war es von dem Moment an das aller Letzte EA-Spiel, das ich jemals im Leben gespielt/gekauft habe.

  3. Es gab dieses Jahr son Star Wars Aprilscherz wo man Elemente der Handlung einfach durch Werbung ausgetauscht. Die Reactions dazu in einem vollwertigen Produkt sehen, würd ich schon mega feiern.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  4. Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Erst fängt man sicher mit eigenen Produkten an und irgendwann tatsächlich Werbung für andere Produkte die wir dann für unglaubliche 9,99 EUR komplett abschalten können obwohl wir bereits für das Spiel bezahlt haben. Nach der Pleite mit den Lootboxen sucht man sich wohl jetzt andere Methoden. EA agiert schon fast wie ne Scammer Firma.

  5. Absolute Sauerei... an dieser Stelle ärgert es mich, dass EA leider 3-4 gute und interessante Marken hat, die bei so einer Aktion für mich dann ausgelassen werden. Sowas unterstütze ich nicht. Videospiele sind keine Filme.

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.