News PS5

Final Fantasy VII Rebirth bietet neue Minispiele und die Macher geben einen ersten Ausblick

Der nächtliche Trailer zu Final Fantasy VII Rebirth bei der State of Play war sicher auch für neue Fans des FF7-Universums interessant. Fans des Originals kamen aber wohl nicht umhin, die Minispiele zu feiern. Gold Saucer – mehr muss man gar nicht sagen. Doch dort ist noch längst nicht Schluss.

„Ich glaube, dass viele Fans die Anzahl und die Vielfalt der Minispiele des Originalspiels sehr schätzen, aber für Final Fantasy VII Rebirth haben wir alles gegeben und viele weitere Minispiele entwickelt, um das Original noch zu übertreffen“, verrät Director Naoki Hamaguchi in einem neuen Interview.

Elden Ring Rectangle

„Viele dieser Minispiele können im Zuge der Hauptgeschichte gespielt werden, aber es gibt auch eine Menge einzigartige Spiele und Herausforderungen, die Teil der Nebengeschichten sind, die beim Erkunden der Weltkarte gefunden werden können. Es könnte also durchaus Spieler geben, die so viel Spaß mit all den Minispielen haben, dass sie die Hauptgeschichte erst einmal links liegen lassen“, so die Einschätzung von Hamaguchi.

Der neue Trailer bietet uns einen ersten Blick auf Gold Saucer und die dortigen Minispiele. Man kann jederzeit dorthin zurückkehren, erklärt Hamaguchi. „Um sie zu motivieren, wieder dorthin zurückzukehren, haben wir den Park so gestaltet, dass er bei jedem Besuch ein neues und immer schöneres Erlebnis bietet“, sagt er. Es wird neue Minispiele oder kniffligere Schwierigkeitsgrade bei eurer Rückkehr geben.

Der Trailer und neue Screenshots zeigen uns bereits die Gold-Saucer-Minispiele Chocobo-Rennen, G Bike und den 3D-Kampfsimulator. Doch es gibt noch mehr Spiele, auch außerhalb von Gold Saucer. Wir sehen die Parade von Junon, in die sich Cloud mischt, als er die Stadt infiltriert.

„Wir haben seinen Umfang im Vergleich zum Original stark erweitert“, sagt Hamaguchi dazu. Während sich Cloud im Original in die Menge mischt, ist er in Rebirth der Anführer der Parade und kann die Teilnehmer selbst bestimmen. „Die gewählte Zusammensetzung der Einheit beeinflusst die Leistung bei der Parade und natürlich auch die Art und Weise, wie das Minispiel gespielt wird“, so Hamaguchi.

Weiterhin sehen wir im Trailer verschiedenfarbige Chocobos. Die Zucht dieser war im Original ein echtes Highlight und die ein oder andere Sage aus Zeiten, in denen das Internet noch Neuland war, dreht sich um diese Chocobo-Zucht. Witzig: Auch Red XIII kann Chocobos reiten, schaut mal genau hin.

Final Fantasy VII Rebirth erscheint am 29. Februar 2024.

via PlayStation Blog, Bildmaterial: Final Fantasy VII Rebirth, Square Enix

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!