News

Dragon’s Dogma: Capcom feiert den Geburtstag und Fans dürfen etwas Hoffnung haben

Capcom hat eine Website zum 10. Geburtstag von Dragon’s Dogma eröffnet. Das Spiel wurde ursprünglich am 24. Mai 2012 für PlayStation 3 und Xbox 360 veröffentlicht. Director Hideaki Itsuno bedankt sich bei allen Fans und zeigt sich „für immer dankbar für eure Unterstützung“. Er hoffe, dass sich viele den Feierlichkeiten anschließen.

„Danke, Erweckte, dass ihr die Waffen ergriffen und euch sämtlichen unmöglichen Herausforderungen gestellt habt“,  so Itsuno. Auf der Website sehr ihr die Geschichte der Serie, die eigentlich eine recht kurze ist. Ein Comic, dann Dragon’s Dogma, dann Dark Arisen und einige Neuveröffentlichungen. Vorläufig letzter Eintrag: Die Netflix-Serie, zu der ihr unten nochmal den Trailer seht.

Fans fragen sich jetzt natürlich, wie die Feierlichkeiten genau aussehen. „Ab Mai 2022 feiert Dragon’s Dogma sein 10. Jubiläum“, heißt es auf der Website. Kommt da noch was? Oder ist die Website schon die ganze Party?

Der Netflix-Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Dragon’s Dogma: Dark Arisen, Capcom

5 Kommentare

  1. Brandybuck schrieb:

    Das Spiel wurde ursprünglich am 24. Mai 2021 für PlayStation 3 und Xbox 360 veröffentlicht.
    Jaja, lang isses her ;)

    DD war eigentlich ein perfekter Start für ein Franchise.
    Gute Lore, interessante Gameplay-Mechaniken (die vor allem im Endgame überzeugen konnten)...

    Das Design der Welt war jedoch etwas trist, und das Writing ließ arg zu wünschen übrig.

    Jedoch für den Auftakt einer Reihe ein mehr als brauchbares Spiel.
    Schade, dass Capcom bisher nix mehr mit der Reihe gemacht hat.
  2. Das Dragons Dogma 2 in der Mache ist, nun, ist ja lange kein Geheimnis mehr dank der Capcom Leaks, aber langsam wärs echt mal toll, wenn das Spiel endlich offiziell mit nem überzeugend guten Trailer angekündigt würde, das auch gleich paar Features zeigt und inwievern man Teil 2 im Vergleich zu 1 verbessert hat und dem mittlerweile eingestellten MMO, das nie im Westen erschienen ist leider.

    Dragons Dogma hatte viel ungenutzes Potential und war einfach nur schade das nach Dark Arisen nichts mehr kam
    Mehr DLC hätte das Spiel vertragen können durchaus mit paar Erweiterungen mehr.
  3. Itsuno hatte damals ja selber entschieden ein DMC5 anstatt DD2 zu machen. Ich glaube, von Capcom's Seite aus hat er schon lange, lange das OK.
    Also ich bin gespannt. Hatte viel Spaß mit dem Spiel, obwohl ich die Erweiterung nicht so gelungen fand, einfach weil es zu schwer wurde für mich. Habe gehört, dass es mit gewissen Klassen sehr viel einfacher sein kann, aber das wusste ich ja damals nicht.
  4. Nun, mit Balanced Team war vieles einfacher, gegen Ende hin und ab Dark Arisen wurde es jedoch zwingend Muss in der Party ne Heiler bei zu haben und ein Magier.

    Meine Gruppe bestand quasi ab DA IMMER aus Heiler, Magier, mir gesteuert als Schütze/Zauberschütze und ein Tank der gut Aggro zieht, um den Heiler zu entlasten. Das Spiel machte mir definitiv mit den Bogenklassen am meisten Spaß, da die Skills gut waren und es richtig Bock machte mit ihnen die Schwachstellen der Gegner zu treffenbund sie die schnessten Angreifer sind mit größter Distanz und für gewisse Rätsel unabdingbar waren, wie zB beim Goldgolem.

    Ja, die Gegner in DA waren echt knackig und manche echt n Ticken too much, aber mit richtiger Taktik, Vorbereitung und genug Heilung alles machbar, sobald man erstmal seine Ausrüstung gut genug aufwertete dann auch spürbar leichter mit der Zeit

    Was mich als Waffensammler nur nerfte im Spiel, war die doofe Entscheidung die Drachenwaffen so einzubauen, dass man das Spiel zwangsweise 4 oder 5x durchspielen müsste, um alle zu erhalten.

    Wenn DD2 kommt, hoff ich man baut auf dem 1er Klassemsystem auf und erweitert es mehr, um fehldende Subtypen
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.