Branche News

Heute vor 20 Jahren ist der Nintendo GameCube in Japan erschienen

Der GameCube wird heute 20 Jahre alt. Am 14. September 2001 ist er in Japan erschienen und es war eine der erfolgloseren Konsolen von Nintendo. Ein so großer Flop wie die Wii U war der GameCube nicht, er wird gefühlt auch rückblickend nicht so wahrgenommen.

Aber nur 21,74 Millionen Mal wurde der „Würfel“ weltweit verkauft. Tatsächlich ist der GameCube damit die zweitschlechteste Nintendo-Konsole nach den 13,56 Millionen der Wii U. Auch der Autor besaß keinen GameCube (wohl aber eine Wii U) – aber nicht aus Gründen, die Nintendo zuzuschreiben wären.

Heute würde ich sagen, hätte ich gerne einige der GameCube-Spiele kennengelernt. Und ich würde sie auch heute noch gerne kennenlernen. Leider macht es mir Nintendo in dieser Hinsicht nicht leicht. Die Gebrauchtwarenpreise der Spiele sind (natürlich) hoch und auf neuen Konsolen gibt es kaum einen der Titel.

Paper Mario – Die Legende vom Äonentor oder Mario Smash Football werde ich wohl so schnell nicht kennenlernen. Twilight Princess muss wohl weiter auf mich warten. Bei Wind Waker habe ich auf Wii U die Chance genutzt und das HD-Remaster genossen. Super Mario Sunshine habe ich mit dem kontroversen Super Mario 3D All-Stars gesichert.

Serien wie Luigi’s Mansion, Pikmin und Animal Crossing (die japanische N64-Version ausgenommen) fanden auf dem GameCube ihren Anfang. Metroid Prime ist für den GameCube erschienen und es war das letzte Mal, dass wir F-Zero auf einer Konsole sahen. Der „Würfel“ hat seinen Platz in der Nintendo-Geschichte natürlich sicher.

Habt ihr den GameCube live erlebt? Welches war euer Lieblingsspiel?

Bildmaterial: Nintendo GameCube

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!