Summoners War: Sky Arena
News SWI

Shadowverse: Champion’s Battle erscheint im Sommer im Westen

XSEED und Marvelous Games werden das Card-Battle-RPG Shadowverse: Champion’s Battle im Sommer 2021 für Nintendo Switch im Westen veröffentlichen. Es handelt sich dabei um die storybasierte Neuinterpretation des erfolgreichen Multiplayer-Kartenstrategiespiels für Mobilgeräte.

Das Spiel basiert auf dem TV-Anime

Das Shadowverse-Kartenspiel ist derzeit für PCs und Mobilgeräte auch auf Deutsch erhältlich. Bei Shadowverse: Champion’s Battle für Switch handelt es sich um ein anderes Projekt, welches auf dem TV-Anime basiert. Neben den Kämpfen mit Karten verspricht Cygames auch Story-Elemente und charmante Charaktere. Es werden bis zu zwei SpielerInnen unterstützt werden.

Die Neuinterpretation ist bereits seit November in Japan erhältlich und bringt die „vielschichtigen Mechaniken zum Zusammenstellen des eigenen Kartendecks auf eine neue Plattform und serviert sie mit einer originellen Erzählweise, die sich sowohl für Einsteiger als auch für Kenner des Originals eignet“.

Shadowverse: Champion’s Battle erscheint in Europa englischsprachig, physisch und digital, wobei alle Versionen einen Code für das Spiel Shadowverse (PCs und Mobile) beinhalten, der für drei Karten je zwei exklusive Illustrationen, zehn Premiumsphären und kosmetische Gegenstände gewährt.

Eine Einführung in die Story bietet Marvelous:

In Shadowverse: Champion’s Battle schlüpfen Spieler in die Rolle eines Austauschschülers an der Tensei-Akademie. Dort werden sie von ihrem Klassenkameraden Hiro Ryugasaki schnell in das Shadowverse-Kartenspiel eingeführt. Die neuen Freunde machen es sich zusammen mit Rei, dem Präsidenten (und einzigen Mitglied) des Shadowverse-Clubs, zur Aufgabe, das beliebte Kartenspiel zu meistern und die nationale Meisterschaft zu gewinnen. So kann dem Club wieder zu seinem früheren Ruhm verholfen werden.

Der Ankündigungstrailer für den Westen

Bildmaterial: Shadowverse: Champion’s Battle, Cygames, Marvelous, XSEED

4 Kommentare

  1. Das erschreckende ist, das Kartenspiel ist eines der besten vor allem auch wegen dem genialem Stil und den tollen, hochwertigen Zeichnungen.
    Und dann kommt der Anime und sieht aus wie Rotze im Vergleich und zu dieser Rotze, ist halt schnell und billig produziert, kommt jetzt noch ein Spiel.

    Meine Meinung, Finger weg!
    Nur das Original ist genial.
  2. Hast du den Trailer überhaupt angeschaut? Das Game sieht hochwertiger aus als das was uns z.b. immer wieder bei den Yu-Gi-oh! Games seit Jahren geboten wird.

    Im Spiel und der Serie selber werden auch die Originalen Shadowverse Karten genutzt, sieht man aber auch im Trailer.
  3. Meiner Meinung nach eher Finger weg vom Original. Habe es länger gespielt, entweder man versenkt tausende Spielstunden oder man gibt eben Geld aus. Monetarisierung bei Shadowverse nochmal schlimmer als bei Spielen wie Hearthstone oder Magic.

    Genau deswegen freue ich mich sehr hier drauf, sieht ganz nett aus, mag das kartenspiel an sich nämlich ganz gerne. Mit fixem preis wie es bei den Yugioh Spielen auch üblich ist passt sowas super. Hätte mir natürlich eine PS4 version gewünscht, vllt wird die ja noch angekündigt, mal schauen. Ansonsten wirds halt die Switch Version. :)
  4. Kanche schrieb:

    Hast du den Trailer überhaupt angeschaut? Das Game sieht hochwertiger aus als das was uns z.b. immer wieder bei den Yu-Gi-oh! Games seit Jahren geboten wird.

    Im Spiel und der Serie selber werden auch die Originalen Shadowverse Karten genutzt, sieht man aber auch im Trailer.
    Ja, ich habe den Trailer geschaut. Yu-Gi-Oh und Co. interessiert mich nicht, die sehen auch so schon billig aus. Als Yu-Gi-Oh kam war meine TCG Phase längst vorbei, ich hatte Mitte bis Ende 90er intensiv Magic The Gathering gespielt. Die lauen Abklatsche habe ich dann mal kurz angeschaut und sofort abgewinkt.

    Was mich interessieren würde wäre ein Spiel ähnlich dem Magic The Gathering RPG, was Ende 90er erschienen ist. Das war halt ein echtes RPG wo man über eine Oberwelt lief und eine Story durchspielte und die Kämpfe waren dann die Kartenkämpfe.


    Aruka schrieb:

    Meiner Meinung nach eher Finger weg vom Original. Habe es länger gespielt, entweder man versenkt tausende Spielstunden oder man gibt eben Geld aus. Monetarisierung bei Shadowverse nochmal schlimmer als bei Spielen wie Hearthstone oder Magic.

    Genau deswegen freue ich mich sehr hier drauf, sieht ganz nett aus, mag das kartenspiel an sich nämlich ganz gerne. Mit fixem preis wie es bei den Yugioh Spielen auch üblich ist passt sowas super. Hätte mir natürlich eine PS4 version gewünscht, vllt wird die ja noch angekündigt, mal schauen. Ansonsten wirds halt die Switch Version. :)
    Mir ist auch klar, dass diese F2P Kartenspiele, auch Hearthstone, schlicht davon leben, dass die Leute unendlich Kohle in die Karten investieren.
    Ich spiele diese Spiele aber nur gelegentlich mal zwischendurch immer mal eine Runde und habe noch nie einen Cent für ausgegeben, da mir "Fortschritt" auch recht egal ist. Ist nur Zeitvertreib.

    Wobei ich zugebe, ich hätte eben durchaus gerne ein richtiges Singleplayer Game zum Kaufen. Aber eben im Fall von Shadowverse dann mit Grafik ähnlich dem Originalspiel und nicht dieser Billo-Anime-Look.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.