News PS4

Spiebare Demo zu Ys IX: Monstrum Nox jetzt für PS4 erhältlich

NIS America und Entwickler Falcom haben eine spielbare Demo zu Ys IX: Monstrum Nox für PlayStation 4 im PlayStation Store veröffentlicht. Ihr könnt sie euch ab sofort herunterladen.

Erhalte in dieser Demo von Ys IX: Monstrum Nox einen Einblick in die geheimnisvolle Stadt Balduq. Wähle aus einem von zwei wichtigen Standorten, erkunde die Umgebung und experimentiere mit neuen Gifts und Monstrums, bevor das vollständige Abenteuer beginnt.

Das Action-RPG soll hierzulande am 5. Februar 2021 für PlayStation 4 erscheinen. Die Versionen für Nintendo Switch und PC-Steam folgen erst im Sommer 2021. Die Handelsversionen für Konsolen könnt ihr schon vorbestellen*. In Japan erschien das Spiel im September 2019 für PS4.

Ohne Adol gehts natürlich nicht

Serien-Held Adol und sein Begleiter Dogi kommen in ebendiesem Balduq an. Allerdings wird Adol sofort festgenommen. Im Gefängnis wird er durch die mysteriöse Aprilis in ein Monsterum verwandelt, was übernatürliche Kräfte bei der Monsterbekämpfung mit sich bringt. Nun gilt es, gemeinsam mit den anderen Monstrum die Gefahren der Schattendimension „Grimwald Nox“ abzuwenden und das Geheimnis um den Monstrum-Fluch aufzuklären.

Im Spiel kann man zwischen insgesamt sechs Monstrum auswählen, jedes davon besitzt eigene Fähigkeiten. So kann man entweder Wände hochlaufen, fliegen oder versteckte Objekte aufspüren. Die weitläufige Stadt will dabei erkundet und beschützt werden, die Bewohner haben zusätzliche Quests auf Lager.

Bildmaterial: Ys IX: Monstrum Nox, NIS America, Falcom

18 Kommentare

  1. Flynn schrieb:

    @Fur0
    Spielst du auf einer Pro?
    Ich hätte bei mir nämlich solche Bugs nicht bemerkt
    Nope, auf einer stinknormalen.

    Vielleicht waren es auch Ausnahmen. Technisch hat es mich allerdings nicht gerade angemacht. Den Vorgänger habe ich noch auf Switch gespielt und fand es dort technisch angenehm. Mit so einer hässlichen Optik und nichtssagenden Dungeons habe ich nicht gerechnet. Ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Die Demo wirft einen mitten in zwei Dungeons rein. Man sieht von den Außenbereichen wenig. Irgendwie fehlt mir aber die Klasse des Vorgängers. Gespielt hat es sich ansonsten genau so gut wie Teil 8.
  2. Die Switch-Version hat noch keinen Termin. Wenn ihr irgendwo einen lest, ist dieser frei erfunden.^^

    Mfg
    Aerith's killer
  3. Mir hat Lacrimosa of Dana auch viel besser gefallen. Fand optisch sahen die Bosse auch viel besser aus wenn ich da an das Chamäleon denke. Stornieren werde ich trotzdem nicht und dem Spiel ne Chance geben weil bis jetzt haben mir eigentlich immer alle Teile gefallen, werde ich sicher noch dran gewöhnen.
  4. Aufgefallen ist mir bei der Demo primär, dass die KI Kameraden auch einfach mal die Wände bearbeiten und es ist kein Gegner zu sehen.
    Ansonsten spielt es sich wie ein Ys. Ob ich auf die Vertikalität klarkomme ... ich hab da meine Zweifel ...
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.