News PC PS4 SWI XBO

Wiederbelebung nach Lehrbuch: Streets of Rage 4 über 1,5 Millionen Mal verkauft

Ein 25 Jahre altes Franchise wiederbeleben – da trauen sich die meisten großen Publisher dann doch nicht ran. Obwohl die finanziellen Mittel da wären. Die Risiken sind groß, viele Variablen unbekannt. Etliche Publisher sitzen auf Marken, die seit Jahrzehnten unberührt sind und bis heute einen Bekanntheitsgrad haben.

Wie man damit umgehen kann, zeigt Sega. Das uralte Streets of Rage, das noch heute einen Namen hat, durften die Wiederbelebungsexperten von Dotemu lizenzieren und kurzerhand Streets of Rage 4 entwickeln. Mit Liebe zum Detail, viel Nostalgie, aber auch offen für Neuerungen. Das Ergebnis sind nun 1,5 Millionen verkaufte Einheiten, auf die man zu Recht stolz sein kann.

Das vermeldete Dotemu heute gemeinsam mit den Co-Entwicklern Lizardcube und Guard Crush Games. Dabei verweist man übrigens auf „heruntergeladene“ Einheiten, also nur die Downloads. Sowohl Limited Run Games als auch Merge Games haben im Anschluss auch noch physische Versionen veröffentlicht, die hier wohl nicht mit reinzählen. Die Version von Merge Games ist bei Amazon erhältlich*.

Parallel dazu veröffentlichte man heute einen neuen Patch, der fast „80 Updates, Fehlerbehebungen und Balance-Änderungen“ am Spiel vornimmt. Die vollständigen Patch-Infos findet ihr bei Dotemu.

Die Fortsetzung nach über 25 Jahren

Insgesamt bietet Streets of Rage 4 stolze 17 spielbare Figuren. Bei Streets of Rage 4 handelt es sich um eine brandneue Fortsetzung zu Segas legendärer Prügelspielreihe, die mit Streets of Rage 3 schon 1994 ihren vorläufigen Abschluss fand.

Wie schon bei bisherigen Arbeiten von Dotemu will man das klassische Spielkonzept nur ganz gezielt überarbeiten. Streets of Rage 4 soll Gameplay-technisch an die Originale erinnern, aber dank einiger Verbesserungen durch die Entwickler Guard Crush Games und Lizardcube einen eigenen Stil erfinden.

Bildmaterial: Streets of Rage 4, Dotemu, Lizardcube, Guard Crush Games

14 Kommentare

  1. Brandybuck schrieb:

    Mit Liebe zum Detail, viel Nostalgie, aber auch offen für Neuerungen. Das Ergebnis sind nun 1,5 Millionen verkaufte Einheiten, auf die man zu Recht stolz sein kann.
    Ganz genau das was ich mir bei jedem Nachfolger eines Franchises erhoffe und immer drauf plädiere, freut mich das es auch Franchises gibt die das wirklich so händeln und damit Erfolg haben, ich warte noch auf meine Retailversion von Limited Run Games^^

    Brandybuck schrieb:


    Die Fortsetzung nach über 25 Jahren
    Auch etwas was ich stets sage, muss man echt jedes mal so lange warten bevor das den Leuten bewusst wird?
    Streets of Rage ist schon ein hohes Tier in Sachen Brawler/Beat em Up gewesen und dieses Genre ist heutzutage kaum vorhanden und wer lässt die Leute wieder aufhorchen und gibt dem Genre Aufmerksamkeit? Ganz genau, die alten Reihen die es damals groß gemacht haben, es braucht einfach solche Virtuosen in regelmäßigen Abständen und ich finde es da schon wieder schade das es für die Allgemeinheit "nur" digital erhältlich ist
    Aber generell freue ich mich das wieder ein Spiel klassischer Natur einen namhaften Erfolg verbuchen konnte, unterstütze ich^^
  2. Bloody-Valkyrur schrieb:

    Ganz genau, die alten Reihen die es damals groß gemacht haben, es braucht einfach solche Virtuosen in regelmäßigen Abständen und ich finde es da schon wieder schade das es für die Allgemeinheit "nur" digital erhältlich ist
    Wieso? Gibbet doch bei Amazon. Steht auch in der News.

    Ähnlich gutes Spiel im selben Genre, dass es physisch leider nur bei Limited Run Games gab ist River City Girls.
  3. Heldenpon Wippo schrieb:

    Wieso? Gibbet doch bei Amazon. Steht auch in der News.
    Diesmal habe ich den Artikel komplett gelesen und wegen meiner LRG Bestellung scheinbar trotzdem sehr gekonnt und fokussiert überlesen, ich Vollhonk X/
    Dann danke fürs korrigieren^^'


    Heldenpon Wippo schrieb:

    Ähnlich gutes Spiel im selben Genre, dass es physisch leider nur bei Limited Run Games gab ist River City Girls.
    Lese das häufig, kann mich dem aber absolut nicht anschließen, River City Girls ist für mich spielerisch echt enttäuschend gewesen und habs nach gut 1-2h abgebrochen weil die Hitboxen einfach mies implementiert sind und diese ewige Warterei beim aufstehen bis man wieder Schaden austeilen kann etc., solche Sachen nehmen unglaublich das Tempo und die Motivation aus solchen Spielen, das hat selbst ein Battletoads auf dem NES schon erträglicher umgesetzt gehabt
    Und für das hohe Lob mit dem sich River City Girls schmückt, erwarte ich da auch ein bisschen mehr vom Gameplay
    Es hat zig gute und interessante Ansätze, aber es macht partou nicht lange Spaß vom Gameplay her, das machen zig Beat em Ups besser, wobei zig eine Anzahl an Titeln vermuten lässt die der Markt so in der Form gar nicht bietet xD
    Aber Dragons Crown. Castle Crashers, Zombie Vikings wären bspw. Vertreter die da um einiges besser sind in meinen Augen
  4. Bloody-Valkyrur schrieb:

    Lese das häufig, kann mich dem aber absolut nicht anschließen, River City Girls ist für mich spielerisch echt enttäuschend gewesen und habs nach gut 1-2h abgebrochen weil die Hitboxen einfach mies implementiert sind und diese ewige Warterei beim aufstehen bis man wieder Schaden austeilen kann etc., solche Sachen nehmen unglaublich das Tempo und die Motivation aus solchen Spielen, das hat selbst ein Battletoads auf dem NES schon erträglicher umgesetzt gehabt
    Und für das hohe Lob mit dem sich River City Girls schmückt, erwarte ich da auch ein bisschen mehr vom Gameplay
    Ich habe das Spiel im Ko-op gezockt, da empfand ich das Gameplay als angenehm, aber nicht so ausgefeilt wie in SoR4.
    Was mich aber aus den Socken gehauen hat ist die Präsentation. Zum einen begeistern die Manga-Cutscenes, die animierten Zwischensequenzen, zum anderen die Animation an sich, sowie Charaktere und Spielwelt.
    Selten habe ich (insbesondere in einem Pixelgame) so gute Animationen gesehen. Hinter jeder Attacke steckt wumms und eine Menge Charakter.
    Highlights sind da sicherlich Kyokos Dab Angriff und Selfie Parry, aber auch die restlichen Animationen sind fantastisch.
    Auch habe ich selten so gelacht, zuletzt bei Kid Icarus Uprising. Die Charaktere sind gut geschrieben, die Szenarien und Kommentare einfach nur witzig. Die Mädels haben eine tolle Teamdynamik und auch die Bosse bleiben in Erinnerung.
    Dazu ist so ziemlich jeder Shop eine Hommage an vergangene Titel von Technos. (inkl. grandioser und charismatischer Zeichnungen)

    Bloody-Valkyrur schrieb:

    Aber Dragons Crown. Castle Crashers, Zombie Vikings wären bspw. Vertreter die da um einiges besser sind in meinen Augen
    Zombie Vikings habe ich nicht gespielt, aber die anderen beiden können in der Sicht nicht mithalten. Ich würde auch argumentieren, dass Castle Crashers das schwächere Gameplay besitzt, weil die Combos auf X,Y ewig in der Luft oder mit Y am Rand jugglen hinauslaufen.
    Aber ist wie vieles natürlich Geschmackssache.
  5. Heldenpon Wippo schrieb:

    Ich habe das Spiel im Ko-op gezockt, da empfand ich das Gameplay als angenehm
    Habe ich auch, mit meinem Bruder zusammen und hatte mich daher schon riesig drauf gefreut, aber wir hatten beide nicht lange Spaß damit weil es spielerisch einfach nicht unser Ding war
    Die älteren Streets of Rage Spiele, Zombie Vikings, Dragons Crown, Battle Toads etc. haben wir auch immer im Koop gespielt und das ging alles durchaus besser zu spielen

    Heldenpon Wippo schrieb:

    Was mich aber aus den Socken gehauen hat ist die Präsentation. Zum einen begeistern die Manga-Cutscenes, die animierten Zwischensequenzen, zum anderen die Animation an sich, sowie Charaktere und Spielwelt.
    Selten habe ich (insbesondere in einem Pixelgame) so gute Animationen gesehen. Hinter jeder Attacke steckt wumms und eine Menge Charakter.
    Highlights sind da sicherlich Kyokos Dab Angriff und Selfie Parry, aber auch die restlichen Animationen sind fantastisch.
    Auch habe ich selten so gelacht, zuletzt bei Kid Icarus Uprising. Die Charaktere sind gut geschrieben, die Szenarien und Kommentare einfach nur witzig.
    Das stimmt, deswegen hatte ich da auch so hohe Erwartungen dran, aber ich konnte leider wegen des Gameplays nicht viel davon genießen

    Heldenpon Wippo schrieb:

    Aber ist wie vieles natürlich Geschmackssache.
    Auch da hast du recht und ich wills ja auch nicht schlecht reden, wenn du deinen Spaß damit hattest bin ich eher etwas neidisch das meine Erfahrung nicht ähnlich gut ausgefallen ist wie ich sie mir erhofft hatte^^'

    Castle Crashers muss ich auch gestehen habe ich selbst noch nicht gezockt, das ist ausnahmsweise etwas Mutmaßung von mir, aber Dragons Crown ist in meinen Augen ein ganz anderes Level, aber wie du meintest Geschmackssache^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.