GC18: Unsere Eindrücke zu Hyper Sports R

Während man mit den größeren Titeln nicht unbedingt in Nintendo-Gewässern schwimmen möchte, stellte man zur Gamescom 2018 mit Hyper Sports R ein...

Während man mit den größeren Titeln nicht unbedingt in Nintendo-Gewässern schwimmen möchte, stellte man zur Gamescom 2018 mit Hyper Sports R ein nettes kleines Sportspiel für Nintendo Switch vor. Es schien, dass man besonders auf Motion Controls und in erster Linie Spielspaß den Fokus legen wollte, doch die Demopräsentation ließ uns Letzteres eher vermissen. Man lachte zwar – aber das eher aus Verzweiflung.

Hyper Sports R ist ein Revival des alten Arcade-Titels Hyper Sports, der 1984 in den japanischen Spielhallen an den Start ging. Zu jener Zeit gab es wenige solcher Sportspiele, die sich zudem oftmals nach dem gleichen Prinzip spielten. Wer am schnellsten verschiedene Knöpfe drückt, der gewinnt. Auch damals dienten diese Spiele eher der Bildung von Hornhaut auf den Fingern als allem anderen.

Hornhaut an den Fingern als Trophäe

Hyper Sports R adaptiert die originale Eingabemöglichkeit, fügt aber der Konsole entsprechend noch die Bewegungssteuerung hinzu. Auch hier wählt man eher den Weg des unkontrollierten Zappelns. Während viele Events nach dem gleichen Schema ablaufen, gibt es auch ein Volleyball-Event, welches von der Steuerung wiederum ziemlich kompliziert umgesetzt wurde. Selbst in der Präsentation sagte man, dass Volleyball extrem schwer zu steuern sei, man aber nach einer Weile wohl besser darin werden könne.

Hyper Sports R bietet zudem einen netten comicartigen Look, der das Spiel doch recht ansehnlich erscheinen lässt. Hier wird deutlich, dass man ein Spiel mit Familienfokus entwerfen möchte. Zwar litt die Demo an Slowdowns und Framerate-Einbrüchen, aber das sollte man wohl noch bis zum Release beheben können.

Das Spiel soll zur Veröffentlichung sieben Track-and-Field-Events und fünf Schwimm-Events bieten. Zudem wird man über Ingame-Währung kleinere Gimmicks und anderes freischalten können. Ein Preis und ein Releasedatum wurde nicht bekanntgegeben, allerdings soll Hyper Sports R auch Online-Support erhalten.

Nach dem mäßig erfolgreichen Super Bomberman R folgt nun ein weiteres Spiel für Nintendo Switch mit einem R im Namen. Viel Vertrauen in die Konsole vernimmt man hier von Konami nicht, denn auch Hyper Sports R scheint nicht der nächste Gassenhauer zu sein.