Europa Japan News Nordamerika

Arc System Works enthüllt Kill la Kill the Game

Wenn das mal keine seltsame Art war ein Spiel anzukündigen. Erst startete der japanische Entwickler und Herausgeber Arc System Works eine Teaser-Seite mit einem Countdown zu einem „Arc System Works x Studio Trigger“-Projekt und als es dann Zeit wurde für die Enthüllung, bekam man stattdessen die Mitteilung zu Gesicht, man solle die aktuelle Folge des Anime Darling in the Franxx schauen. Letztendlich hatte es aber rein gar nichts damit zu tun, sondern mit Studio Triggers Serie Kill la Kill.

Beliebter Anime wird zum Spiel

Es handelt sich bei der Ankündigung um Kill la Kill the Game. Ein Battle-Action-Spiel, welches von APlus Games (Little Witch Academia: Chamber of Time) entwickelt wird und 2019 weltweit erscheinen soll. Welche Konsolen dies betrifft, wurde noch nicht erwähnt, aber auf der diesjährigen Anime Expo, die vom 5. bis 8. Juli in Los Angeles stattfinden wird, bekommt man weitere Informationen zu Gesicht. Auf der Veranstaltung sind Kill la Kills Charakterdesigner Sushio und der Kreativchef Hiromi Wakabayashi anzutreffen.

Neben der offiziellen Teaser-Webseite, die in den Sprachen Japanisch, Englisch, Taiwanisch, Chinesisch, Koreanisch und Französisch angezeigt werden kann, gibt es einen TV-Spot und die ersten Screenshots zu sehen.

Screenshots und erster TV-Spot

via Gematsu

4 Kommentare

  1. Ein Spiel zu Kill la Kill finde ich erst mal total super. Aber um die Qualität mache ich mir schon etwas Sorgen. Sobald irgendwann etwas Gameplay gezeigt wird, kann ich mir ein besseres Bild machen.
  2. Es konnte nur Kill la Kill werden, immerhin ist es der einzige Titel in Triggers Katalog welcher wirklich noch als Videospiel Sinn ergeben würde. Ehrlich gesagt bin ich dennoch enttäuscht, was aber weniger an der Ankündigung liegt sondern mehr an der Tatsache das kein anderes Studio versucht ihre Titel so sehr in den Videospielmarkt zu pushen wie Trigger.
    Ich frag mich ja ob wir irgendwann nochmal ein Beat'em Up oder RPG zum Fate Franchise sehen werden. Bis jetzt bekommen wir nur die Musou Titel spendiert und so sehr ich diese auch mag, umso mehr würde ich lieber ein Spiel im Stil von DB FighterZ sehen oder meinetwegen gern auch sowas wie Nitro+ BlasterZ nur mit Fate Charakteren.
    Bei der Anzahl die es gibt, könnte man sich dumm und dämlich verdienen ala DoA DLCs.....nur statt Outfits gibts halt Charaktere X_x
  3. Also über zu wenig game Adaptionen zu Anime/ Manga Serien kann man sich doch unmöglich beschweren.
    Vielleicht solltest du dir ja mal granblue fantasy anschauen, ist ja von PlatinumGames.

    Hab auch gehört dass eureka seven damals als Multimedia Projekt gestartet ist, wo aber nur der Anime wirklich Erfolg hatte.
  4. Akira schrieb:

    Also über zu wenig game Adaptionen zu Anime/ Manga Serien kann man sich doch unmöglich beschweren.
    Vielleicht solltest du dir ja mal granblue fantasy anschauen, ist ja von PlatinumGames.
    Ich beschwere mich nicht darüber das es zu wenig gibt oder das es eben den Titel getroffen hat, ich würde mir halt wünschen zu bestimmten Titel eben ein anderes Genre zu sehen als das was wir bekommen und das mehr Studios ihre Titel in den Videospielmarkt pushen würden.

    Dragonball bekommt nonstop Fighting Titel, ich würde lieber dazu wieder gern ein RPG sehen wie damals auf dem GBA, Fate bekommt Musou und auch hier würd ich lieber ein Beat'em Up sehe, Hero Academia bekommt ein Arena Fighter und da wäre mir ein RPG mit eigenem Helden oder im Sinne von Xenoverse lieber gewesen usw.
    Kill la Kill wäre mir sogar lieber gewesen von Platinum als ARPG oder als Musou Titel. Welche Titel ich gern als Videospiel sehen würde lasse ich mal außen vor.
    Wie gesagt, ich hab nur allgemein meine Enttäuschung ausgedrückt und nicht gegen die News selbst .


    Was Granblue angeht, der Titel ist noch nicht raus mal geschweige für den Westen angekündigt und steht sowieso auf meinem Radar.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.