THQ Nordic AB kauft Koch Media inklusive Deep Silver

Diese Nachricht überraschte heute die Branche. THQ Nordic AB wird Koch Media kaufen. Inklusive der Tochterfirma, Entwickler und Publisher Deep Silver...

Diese Nachricht überraschte heute die Branche. THQ Nordic AB wird Koch Media kaufen. Inklusive der Tochterfirma, Entwickler und Publisher Deep Silver sowie aller IPs, darunter Saints Row, Dead Island und Metro. Der Kaufpreis beträgt 121 Millionen Euro und das scheint angesichts der Größe, Strukturen und Marken von Koch Media ein guter Deal zu sein für THQ Nordic AB. Der Konzern unterhält auch den fast gleichnamigen Publisher THQ Nordic. Um Verwechslungen zu vermeiden, plant der Konzern eine Umbenennung auf der nächsten Aktionärsversammlung.

Zur Einordnung: Koch Media ist ein Publisher, der besonders in Europa, aber auch in Nordamerika agiert. In Europa unterhält man diverse lokale Büros und Entwicklerstudios und einen gut strukturierten Vertrieb, insbesondere in West- und Nordeuropa. Allein in Deutschland kümmert man sich aktuell um Yakuza 6: The Song of Life (Sega), The King of Fighters XIV (SNK), Attack on Titan 2 und Dynasty Warriors 9 (Koei Tecmo), Dragon’s Crown Pro (Atlus), aber auch Kingdom Come: Deliverance (Warhorse) oder Vampyr (Focus Home) – der Publisher kann also auf unzählige funktionierende Partnerschaften zurückschauen. Dazu zählt auch jene mit Square Enix hierzulande. Zuletzt erregte vor allem der Vertriebsdeal von Atlus mit Deep Silver (bei uns) Aufsehen.

Nordic Games wurde erst 2011 vom Schweden Lars Eric Olof Wingefors gegründet und erreichte vor allem durch den Kauf von Marken und Brandings Aufmerksamkeit. So kaufte man ziemlich schnell Marken von JoWooD Entertainment, aber richtig bekannt wurde Nordic durch den Kauf der insolventen Reste von THQ. Man änderte daraufhin den Firmennamen zu THQ Nordic, auch um eine bessere Assoziation zu gekauften Marken wie Darksiders herzustellen.

Bei THQ Nordic AB verweist man auf eine „klare Wachstumsstrategie“ und eine lange und erfolgreiche Geschichte beim Kauf von Franchises und Studios. Man freue sich auf die nächsten AAA-Games wie Metro Exodus, aber auch das neue Spiel der Volition Studios und der Dambuster Studios. Dr. Klemens Kundratitz von Koch Media sieht THQ Nordic AB als bestens „passenden strategischen“ Partner, der vor allem die Fähigkeiten, den Willen und das Kapitel habe, in Zukunft ein Wachstum sicherzustellen. Fakt ist: Kundratitz wird an der Spitze von Koch Media bleiben und Koch Media sowie Deep Silver sollen unter THQ Nordic AB selbstständig weiterarbeiten.

Man darf gespannt sein!

via THQ Nordic, Mediabiz