Shining Resonance Refrain erscheint im Westen

Shining Resonance Re:frain wird als Shining Resonance Refrain im Westen für PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und PCs erscheinen. Die Veröffentlichung...

Nach der Alterseinstufung der ESRB ist das keine große Überraschung mehr: Shining Resonance Re:frain wird als Shining Resonance Refrain im Westen für PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und PCs erscheinen. Die Veröffentlichung ist für Sommer angedacht. Im amerikanischen PlayStation Blog findet ihr im Zuge dessen ein neues, interessantes Interview mit Localization Producer James Kuroki, der einige Einblicke in die Welt, Charaktere und Musik darbietet.

Das Spiel erscheint hierzulande zudem in einer „Draconic Launch Edition“. Vorbesteller von Shining Resonance Refrain (nur Konsolen) werden bei teilnehmenden Händlern zusätzlich ein hochwertiges Metall-Slipcase mit einem Artwork von Excella, Sonia und Kirika erhalten.

Im Gegensatz zum Original sind mehr als 150 DLCs bereits in diesem Remaster enthalten. Dazu gibt es neue Songs und Kostüme. Der neue Modus „Refrain Mode“ erzählt ein alternatives Szenario für Excela Noa Aura und Jenius Aeon, die in der ursprünglichen Fassung für PlayStation 3 nicht als Gruppenmitglieder spielbar sind. Weiterhin erhält das Remaster einige Annehmlichkeiten für ein leichteres Spielvergnügen. Die KI von Rinna Mayfield wurde verbessert und reagiert im Remaster intelligenter, zudem kann Fromages Navigation deaktiviert werden. An der Hauptgeschichte haben die Entwickler nichts geändert.

Yuma besitzt die Seele des Shining Dragon’s, die es ihm erlaubt, sich in einen Drachen zu verwandeln. Die Drachen, die seit langer Zeit als ausgestorben gelten, machen Yuma zum Ziel des Imperiums. Um ihn gegen das Königreich Astoria einzusetzen, nimmt das Imperium Yuma gefangen. Sonia, die Prinzessin von Astoria, startet mit Hilfe der Dragoneers eine Rettungsmission, der sich Yuma im Verlauf des Spiels anschließt.

Bereits am 29. März erscheint das überarbeitete Remaster in Japan.

via PlayStation Blog, GameInformer