Geschäftsbericht: Konamis Umsatz steigt weiter

Ein solider Teil der guten Zahlen ist den mobilen Games zuzuschreiben, die Konami in den letzten Jahren auf Smartphones veröffentlicht hat, wie zum Beispiel...

Mit dem 31. Dezember 2017 endete für Konami das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres. Im Vorjahresvergleich konnte das japanische Unternehmen in den ersten neun Monaten den  Nettoumsatz um 9 Prozentpunkte auf 178,7 Milliarden Yen (ca. 1,30 Milliarden Euro) steigern. Der operative Gewinn stieg ebenfalls um 30,2 Prozentpunkte und beschert dem japanischen Unternehmen 38,5 Milliarden Yen (ca. 280,50 Millionen Euro).

Der reine Gewinn in den ersten neun Monaten beträgt 26 Milliarden Yen (ca. 189,43 Millionen Euro). Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Anstieg um 26,1 Prozentpunkte. Im Bereich Digital Entertainment sehen die Zahlen ebenfalls sehr solide aus. Der Nettoumsatz konnte um 21,7 Prozentpunkte gesteigert werden und beträgt 89,7 Milliarden Yen (ca. 653,54 Millionen Euro). Dasselbe gilt für den Gewinn. Während es im vergangenen Fiskaljahr noch 24,4 Milliarden Yen (ca. 177,77 Millionen Euro) waren, sind es nun 29,7 Milliarden Yen (ca. 216,38 Millionen Euro). Das entspricht einen Anstieg von 21,9 Prozentpunkten.

Ein solider Teil der guten Zahlen ist den mobilen Games zuzuschreiben, die Konami in den letzten Jahren auf Smartphones veröffentlicht hat, wie zum Beispiel Yu-Gi-Oh! Duel Links, welches mit der PC-Version mittlerweile über 60 Millionen Mal heruntergeladen wurde. Spiele wie PES 2018 und Super Bomberman R lieferten außerdem weiterhin solide Verkaufszahlen.

via Konami (1), (2), Dualshockers