Neue Details und Bilder zu World End Syndrome

Arc System Works und Toybox Games haben viele neue Informationen zu World End Syndrome veröffentlicht. Dazu gehören neue Informationen zu Story,...

Arc System Works und Toybox Games haben viele neue Informationen zu World End Syndrome veröffentlicht. Dazu gehören neue Informationen zu Story, Gameplay und Charakteren sowie Screenshots und ein Trailer zum Adventure-Titel, welcher 2018 in Japan für PlayStation 4, Switch und PlayStation Vita erscheinen soll.

Im Spiel zieht der Protagonist in die Hafenstadt Mihate-chou und hört sich dort den Radiosender „World End Syndrome“ von DJ Hikaru Tsukioka an. Dabei wird von einer Legende erzählt, die Mihate-chou betrifft: Alle 100 Jahre erwachen die Toten wieder zum Leben und kehren als sogenannte „Yomibito“ zurück und stürzen die Stadt ins Unglück. Gleichzeitig verschwand vor Kurzem eine High-School-Schülerin – ist das ein schlechtes Omen?

Der Protagonist besucht die hiesige Schule und tritt dem „Mystery Research Club“ bei, der von Kaori Yamashiro geleitet wird. Die Mitglieder des Vereins beschließen ein Barbecue am Fluss zu veranstalten, um sich besser kennenzulernen und Freundschaften zu vertiefen. Dabei finden sie die Schultasche des verschwundenen Mädchens im Wasser treiben. Wenige Zeit später wird auch die Leiche der Vermissten gefunden und es beginnen Dreharbeiten zu einem Film rund um die Legende. Der schicksalhafte Tag scheint tatsächlich immer näher zu rücken.

Im Spiel kann man bestimmte Punkte in der Umgebung von Mihate-chou frei erkunden. Man kann sich morgens, nachmittags und abends entscheiden, welche Orte man aufsuchen möchte, um dort mit mit Menschen zu interagieren. Von ihnen erfährt man vielleicht sogar nützliche Informationen zu den mysteriösen Vorkommnissen in der Stadt. Je mehr Geheimnisse man lüften kann, desto näher kommt man an die Wahrheit hinter der Legende.

Saya Kamishiro wird von Mitsuki Nakae gesprochen und ist ein stolzes und naives Mädchen. Ihr Vater repräsentiert den angesehenen Süßwarenhersteller „Kamishiro Dou“ und ist somit von großem, finanziellem Vorteil für die Stadt. Hanako Yamada, die von Ibuki Kido vertont wird, ist hingegen eher schüchtern und legt gleichzeitig sehr verdächtiges Verhalten an den Tag. Wie die Hauptfigur ist auch sie in diese Stadt gezogen und ist Teil des Clubs.

Yoshitaka Yamaya spricht Kensuke Asagi, den Freund des Protagonisten. Obwohl er eine Stimmungskanone ist, hält er Mädchen mit bestimmten Verhaltensweisen auf Distanz. Er hat eine Schwäche für schöne Frauen und hat ein Auge auf die Leiterin des Clubs und die beliebte Rei „Nikarei“ Nikaidou geworfen. Die eben erwähnte Chefin des „Mystery Research Clubs“ Kaori Yamashiro wird von Manami Numakura synchronisiert. In der Schule wird sie liebevoll Madonna genannt, weil sie so schön ist. Sie hat außerdem einen Roman namens „World End“ veröffentlicht, welcher sich mit den Yomibito beschäftigt.

via Gematsu