Persona 5 erfährt offizielle Preissenkung

Vor ziemlich genau sechs Monaten ist Persona 5 hierzulande erschienen, gefeiert von Fans und Fachpresse. Die Leser der Famitsu wählten es im Sommer...

Vor ziemlich genau sechs Monaten ist Persona 5 hierzulande erschienen, gefeiert von Fans und Fachpresse. Die Leser der Famitsu wählten es im Sommer zu ihrem Lieblings-RPG. Und auch in der Gunst unserer Leser dürfte das Atlus-RPG ganz weit oben stehen. Wer Persona 5 noch nicht gespielt hat, für den bietet sich nun mit einer offiziellen Preissenkung eine neue Gelegenheit. Ab sofort kostet das Spiel im Handel nur noch UVP 49,99 Euro.

Der neue Austauschstudent der Shujin-Akademie in Tokio ist kein unbeschriebenes Blatt. Zumindest sagen dies die Gerüchte. In Wahrheit wurde der Held aus Persona 5 eines Verbrechens in seiner korrumpierten Heimatstadt beschuldigt, das er nie begangen hat. Jetzt muss er mit der Strafe leben und sich bedeckt halten, um weiteren Ärger mit der verdorbenen Gesellschaft zu vermeiden. Doch schon bald stellt er fest, dass er über eine übernatürliche Gabe verfügt, die ihn ins sogenannte Metaverse reisen lässt.

Dort kämpft der Held zusammen mit einer Gruppe von anderen Außenseitern – den Phantomdieben – gegen die dunklen Schatten im Inneren der Menschen, löst kniffelige Rätsel und entdeckt die grausigsten Geheimnisse. Im Metaverse stoßen die Spieler – und Phantomdiebe – auf die namengebenden Personas, die der Ursprung aller übernatürlichen Kräfte sind. Die Phantomdiebe müssen in Persona 5 allerdings auch noch ein Doppelleben als ganz gewöhnliche Teenager führen, den Schulunterricht besuchen, Freizeitaktivitäten unternehmen und Nebenjobs ausüben.