Japan News

Tomonobu Itagaki tritt bei Valhalla Games zurück

Tomonobu Itagaki tritt zurück – zumindest von seiner Position als Representative Director und Chief Technical Officer bei Valhalla Game Studios. Seine neue Position lautet Prime Adviser. In dieser Funktion hält er nach jungen Talenten und leidenschaftlichen Entwickler Ausschau und hilft ihnen mit seinen Erfahrungen und Know-how. Man könnte auch sagen: Itagaki entwickelt nicht mehr aktiv Spiele.

Damit geht eine lange Karriere zu Ende, die 1992 bei Tecmo begann. Sein Durchbruch gelang Itagaki 1996 mit Dead or Alive, an dem er als Director arbeitete. 2001 wurde er Leiter des Entwicklers Team Ninja bei Koei Tecmo und 2004 sogar Executive Officer von Koei Tecmo. Neben Dead or Alive geht auch Ninja Gaiden auf seine Ideen zurück. 2008 verließ er Koei Tecmo und gründete selbst Valhalla Game Studios, er entwickelte Devil’s Third, das insgesamt eher unbeachtet blieb.

Eine persönliche Nachricht von Itagaki findet ihr auf seinem Facebook-Account, die englischsprachige Pressemeldung auf der offiziellen Website von Valhalla Game Studio.