Anime Europa Japan News Nordamerika

Netflix startet mit neuer Auswahl an Anime durch

Netflix ist mit seiner beträchtlichen Auswahl an Filmen und Serien für viele ein adäquater Ersatz für das Fernsehen geworden. Nur Anime-Liebhaber mussten sich mit einem vergleichsweise kleinen Angebot zufriedengeben. Aber dieser Umstand bessert sich und besonders nachdem die Adaption von Castlevania auf der Streaming-Plattform sehr erfolgreich war, folgen nun einige neue Anime-Projekte und sogar Netflix-Originals, also Eigenproduktionen.

Mit DEVILMEN crybaby erscheint im Frühjahr 2018 ein Anime, der von Akira Fudo handelt, der sich in Devilman verwandelt und gegen Dämonen kämpft. Director des Anime ist Masaaki Yuasa, der schon an Ping Pong the Animation gearbeitet hat. A.I.C.O. Incarnation erscheint im gleichen Zeitraum und erzählt die Geschichte der mächtigen künstlichen Intelligenz namens „Matter“, die nach einem großen Unfall in Japan erscheint. Der Junge Aiko Tachibana ist der Unfallursache auf der Spur.

In B: The Beginning erschaffen Wissenschaftler perfekte Menschen, um Frieden ins Universum zu bringen. Dabei mischt sich eine geheimnisvolle Organisation ins Geschehen und ein Serien-Mörder namens „Killer B“ steht auch auf dem Plan. Der Anime erscheint im Frühjahr 2018. Wann Knights of the Zodiac: Saint Seiya erscheint, ist hingegen noch unbekannt. Hierbei geht es um den Waisenjungen Seiya, der der Krieger der reinkarnierten griechischen Göttin Athene wird. Ebenfalls ungewiss ist, wann der Anime Baki auf Netflix erscheint, in dem es dem gleichnamigen Protagonisten darum geht, die Stärke seines Vaters zu übertreffen.

Wie die bereits erwähnten Anime erscheint Sword Gai: The Animation ebenfalls im kommenden Frühjahr und handelt von Gai, einem Mann, der mit seinem dämonischen Schwert um das Schicksal der Menschheit kämpft. Etwas friedlicher geht es da voraussichtlich bei Lost Song zu: Zwei Sängerinnen haben es sich zum Ziel gemacht, mit ihren Liedern Wunden zu heilen. Der Anime geht irgendwann im kommenden Jahr online.

Ebenfalls nächstes Jahr erscheint Kakegurui, bei dem es um die Privatakademie Hyakkaou geht. Das ist jedoch keine gewöhnliche Akademie, denn hier geht es einzig um das Glücksspiel. Noch in diesem Jahr soll Fate/Apocrypha zu sehen sein. Während des zweiten Weltkrieges wird der heilige Gral von einem Magier gestohlen und viele Jahre später trennen sich die Träger des heiligen Grals von der Vereinigung der Magier – der Heilige-Gral-Krieg bricht aus.

Auch noch in diesem Jahr erscheint Children of the Whales. Dabei reist ein Junge mit Zauberkräften auf einer Insel aus Sand und begegnet einem Mädchen, das sein Leben verändert. Ende 2017 gibt es auch ein Wiedersehen mit der großen, grünen Echse: Mit Godzilla: Planet of the Monsters erscheint der erste Teil einer Trilogie rund um das berühmte, japanische Ungetüm.

Netflix wird weiterhin auch Cannon Busters ausstrahlen, was auf einem amerikanischen Comic basiert. Der weibliche Android S.A.M. macht sich zusammen mit anderen Androiden auf die Suche nach ihrem Freund, der gleichzeitig der Erbe des Königreiches ist. Der Anime Rilakkuma: The Secrets of Life erscheint erst 2019 und handelt von dem beliebten japanischen Bären und seinen Abenteuern.

via PlayStation