Europa News Nordamerika PC PS4 Xbox One

Neues Gameplay-Video zu Mass Effect: Andromeda

This war’s brought us pain, and suffering, and loss. But it’s also brought us together, as soldiers, allies… friends. This bond that ties us together is something that the Reapers will never understand. It’s more powerful than any weapon, stronger than any ship. It can’t be taken or destroyed.

Das waren eine der letzten Worte von Commander Shepard, Captain der Normady, bevor es zur alles entscheidenen Schlacht um die Erde ging. Aber in Mass Effect: Andromeda geht es nicht um Shepard oder seiner Crew, sondern um jemand gänzlich anderen, dem sogenannten Pathfinder.

Find Humanity a New Home.

Das ist der Slogan vom neuen Mass Effect und genau um diesen soll es heute gehen.

In Mass Effect: Andromeda kannst du entscheiden, was du machen willst oder wo du hinreisen möchtest. Ob du jetzt einen neuen Planeten bereisen möchtest, einen Mond besuchen willst, einer Anomalie nachgehen willst oder zu einem anderen Sternenschiff reisen willst, das liegt an dir. Dank den Fenstern in deinem Schiff, der Tempest, bist du in der Lage, alles was außerhalb des Schiffes ist, während deiner Reise zu sehen. Mehr als 100 Planeten gibt es zu entdecken und auf einer handvoll von Welten kannst du sogar landen und diese erforschen. Jede Welt hat ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Charaktere und ihre eigenen Gefahren.

Im neustes Video siehst du den Planeten Elaaden, wo die Hitze einen umbringen kann, das Wasser knapp ist und mysteriöse Artefakte auf der Landefläche bei seltsamen, angst einflößenden Kreaturen bewacht wird. Auch die Kroganer leben dort und vertrauen niemanden. Bevor du allerdings den Planeten erkundest, wird dir deine Künstliche Intelligenz die wichtigsten Orte des Planeten geben.  Die Wahl, wo du zuerst hingehen möchtest, liegt bei dir.

Dank des sogenannten „Nomad“ bist du in der Lage den Planeten zu erkunden. Außerdem wirst du in der Lage sein den Nomad mit Upgrades zu versehen. Ob du jetzt schneller sein möchtest, höher springen willst oder einfach bessere Kontrolle haben möchtest, all das und mehr lässt sich während der Reise verbessern.

Einer der wichtigsten Aufgaben während der Erkundung von Planeten ist es Gebiete zu entdecken, um Vorratsstationen anzubringen, welche dir ermöglichen einen Schnellreisepunkt auszuwählen, deine Ausrüstung zu ändern, dich vor gefährlichen Wetter zu beschützen oder um deinen Nomad zu rufen.

Jeden Planeten den du besuchst, hat unterschiedliches Wetter und dadurch auch eigene Gefahren.  Du, der Pathfinder und sein Team haben zwar ein eingebautes Lebenserhaltungssystem, welches dich vor diversen Gefahren schützt, aber sobald das System seine Energie verliert musst du einen sicheren Ort oder eine Vorratsstation finden um das System wieder aufzuladen.

Während deiner Reise wirst du immer wieder neue Orte entdecken, neue Charaktere und neue Geschichten. Alles in allem machst du das, um die Lebenserhaltung des Planeten zu verbessern. Warum solltest du das machen fragst du dich ? Ganz einfach, dadurch dass du verschiedene Planeten besuchst und Vorratsstationen befestigst, bist du in der Lage Außenposten zu erstellen. Bevor du allerdings Außenposten erstellen kannst, musst du die Lebenserhaltung des Planeten auf wenigstens 40% bringen. Dies kannst du einfach machen, indem du Gefahren ausschaltest, dich mit den Bewohnern des Planeten anfreundest, Naturkatastrophen vermeidest oder einfach Story relevante Aufgaben des Planeten abschließt. Nehmen wir als Beispiel einfach mal den Planeten aus dem Video, Elaaden. Deine Beziehung mit den Kroganern bestimmt, ob du auf dem Planeten Außerposten einrichten darfst, oder nicht.

Deine Erkundung wird mit „Andromeda Viability Points“ belohnt. Diese sind in der Lage den Nexus zu verbessern und mehr Kolonisten aus dem Cryoschlaf zu erwecken. Je nachdem für wen du entscheidest, wirst du unterschiedlich belohnst. Wissenschaftler geben dir eine Verbesserung in Erkundung und Entwicklung, während Militäre Spezialisten dir hingegen einen Vorteil im Kampf verschaffen.

Das Andromeda Universum beherbergt auch eine Auswahl an bestmmten, uralten Vaults. Herauszufinden, wie du diese betreten kannst, kann die Erforschung eines ganzen Planeten mit sich ziehen. Sobald du eine Vault betreten hast, musst du dich auf deine Fähigkeiten und jedes Spielelement des Andromeda Gameplay verlassen. Dazu zählen Erkundung, Orientierungssinn, lösen von verschieden Rätseln und Kampffähigkeiten um die Vault wieder zu aktivieren und lebend zu verlassen. Diese Vault Aufgaben zu meistern beinhaltet das Überleben in dem Mass Effect:Andromeda Universum

Mass Effect: Andromeda erscheint für PlayStation 4, Xbox One und PCc am 21. März 2017 in Nordamerika und am 23. März 2017 bei uns in Europa. Was sind eure Erwartungen an das neue Mass Effect? Werdet ihr euch holen? Das ganze Video könnt ihr euch nachfolgend ansehen. Wenn ihr euch die ersten 13 Minuten des Spiels geben wollt, findet ihr darunter ein weiteres Video von IGN.

via Gematsu