Europa Japan News Nordamerika SWI

Nintendo Switch: Joy-Con-Controller im Detail

Nintendos neuer Controller ist eines der wichtigsten Features von Nintendo Switch. Im Großen und Ganzen kann man sich Joy-Con als kleinere und verbesserte Variante der Wii-Fernbedienung vorstellen.

Wie bei Nintendo Wii könnt ihr mit diesen Controllern Bewegungen ausführen, die anschließend im Spiel umgesetzt werden. Außerdem funktionieren können beide Joy-Con als eigenständige Controller benutzt werden, z.B. im lokalen Multiplayer.

Auf dem linken Joy-Con befindet sich ein Aufnahmeknopf (Share-Button). Dieser erlaubt es euch, Screenshots aufzunehmen und auf den sozialen Netzwerken zu teilen. Videos soll man ebenfalls teilen können. Diese Funktion wird es anfangs allerdings noch nicht geben.

Im Analogstick des rechten Joy-Cons befindet sich die NFC-Schnittstelle für eure amiibo. Zudem besitzt dieser Teil des Controllers eine Infrarot-Bewegungskamera, mit der ihr verschiedene Umrisse abscannen könnt.

Darüber hinaus ist in beiden Controllern die fortgeschrittene HD-Vibration integriert. „Sie macht sich in dafür vorgesehenen Spielen durch sanfte Schwingungen bemerkbar, die realistischer sind als je zuvor“, so Nintendo. Als Beispiel zeigte man in der Präsentation ein Glas mit Eiswürfeln. Der Spieler soll in der Lage sein, mittels der Vibration zu erkennen, wie viele Eiswürfel sich im Glas bewegen.

Joy-Con