Europa News Nordamerika

The Last of Us: Verfilmung liegt erstmal auf Eis

Fans von The Last of Us müssen auf eine Verfilmung ihres Lieblingsspiels wohl doch noch eine ganze Weile warten. Gegenüber IGN hat sich Produzent Sam Raimi zum Stand der Dinge geäußert. Demnach könnte es noch dauern, bis das Projekt Fortschritte macht. Derzeit sei die Verfilmung sogar zum Stillstand gekommen. Das liegt laut Raimi daran, dass Drehbuchautor und Director des Spiels, Neul Druckmann, andere Vorstellungen hat als Rechteinhaber Sony. Raimi wollte dies nicht genauer ausführen.

Selbst Raimi scheint sich über seine eigene Rolle als Produzent noch nicht klar. Er könne die Entwicklung nicht beeinflussen, weil seine Produktionsfirma keinerlei Rechte hält. Er sei beteiligt, wisse aber selbst „nicht genau, was das bedeutet“. Erst im April 2016 verriet Druckmann selbst, dass seit knapp anderthalb Jahren nicht mehr am Film gearbeitet wurde. Daraus sind nun offenbar zwei Jahre geworden.