Europa Japan News Nordamerika PS4 Switch Xbox One

Capcom CEO spricht über die Nintendo Switch und mehr

Im Zuge des Geschäftsberichts veranstalte Capcom wie üblich ein Investorentreffen, in dem CEO Kenzo Tsujimoto sich einigen Fragen bezüglich PlayStation 4, Xbox One und der kommenden Nintendo Switch stellte. Da sich PlayStation 4 mittlerweile über 40 Millionen Mal verkauft hat, prognostiziert er, dass die aktuelle Heimkonsole von Sony die 100-Millionen-Grenze bis 2020 knacken wird. Er ist ebenfalls der Auffassung, Microsoft würde die Verkäufe der Xbox weiter vorantreiben. Aus diesem Grund sollte sich Capcom bemühen, die eigene Position im westlichen Markt zu stärken.

Anschließend sprach Tsujimoto ein wenig mehr über Nintendo Switch. Er sei sehr erfreut über die neue Hardware, die bald auf dem Markt kommt. Als Entwickler möchte sich Capcom deswegen bemühen, zugeschnittene Spiele für die Hardware zu entwickeln. Damit wollen sie Spielern ein gutes Erlebnis bieten. Aus diesem Grund führt Capcom derzeit eine interne Überprüfung und Planung durch, um festzustellen, welche Inhalte man für die Konsole veröffentlichen kann.

Capcom entwickle zwar Multiplattform-Spiele für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch, möchte allerdings die individuellen Charakteristiken der jeweiligen Hardware nutzen. Dasselbe gilt auch für Nintendo Switch. Die Spielererfahrungen sollen sich von den anderen Heimkonsolen unterscheiden, um den Spielern möglichst viel Freude zu garantieren.

via Dualshockers