Japan News PS4 Vita

Anonymous;Code: Save & Load und Hacking Trigger

Der heutige Artikel zur Visual Novel Anonymous;Code präsentiert euch ein aktuelles Video sowie Informationen über die Spielelemente „Save & Load“ und „Hacking Trigger“.

Speicherpunkte kennt man aus den meisten Rollenspielen, doch was geschieht, wenn man im realen Leben diese Funktion nutzen könnte? Der Held aus dieser Geschichte, Pollon, besitzt eine besondere Fähigkeit, die „Save & Load“ heißt. Setzt man einen Speicherstand, kann man diesen später wieder laden, um einen Fehler zu beheben.

Die Fertigkeit soll anders wirken als eine Reise durch die Zeit oder als ein Zeitsprung. „Save & Load“ befindet sich im Rückfluss eines allgemeinen Maßstabes, sodass kein Zeitparadox entstehen kann. Man kann auch sagen, dass es sich hierbei um eine Zeitreise im identischen Zeitsprung handelt und somit einen großen Unterschied auf die Handlung erzeugt.

Die Serie, die sich mit den wissenschaftlichen Themen als Visual Novel beschäftigt, besitzt in jedem Teil einen Trigger. Da der Held Pollon ein Hacker ist, nennt man seinen Auslöser temporär „Hacking Trigger“.  Diese Funktion erlaubt dem Spieler, eine Art Gott zu werden. Der Spieler entscheidet, was die Hauptfigur im Videospiel machen soll, der beliebig oft seine Fähigkeit „Save & Load“ benutzen kann. Dennoch sollte man auf eines achten. Auch wenn der Spieler „Hacking Trigger“ verwendet und die Load-Funktion an Pollon weitergibt, bedeutet diese Eingabe nicht, dass der Held dementsprechend handeln wird. Die Auslösung des Befehls richtet sich immer noch an Pollons Urteilsvermögen.

Nutzt der Spieler die Fertigkeit böswillig, könnte dieser Weg in ein schlechtes Ende führen, ein Chaos in die Zeit bringen oder ein Game Over verursachen, wenn der Held bei einem Versuch sterben sollte. Im Spiel und in Pollons Welt existiert eine Auto-Save-Funktion. Das Bildschirmsystem ist für das tatsächliche Spiel und im Spiel identisch, was ein Hauptmerkmal des Titels ist.

Ein Zähler hält die Anzahl an „Loads“ fest, die von Pollon ausgehen sowie die Häufigkeit an Ladungen, die vom Spieler ausgehen. Die Anzahl soll die Geschichte in einer gewissen Weise beeinflussen. Derzeit arbeitet 5pb. an einer Weiterentwicklung des Systems und der Benutzeroberfläche, um das Geschehen für die Spieler verständlicher zu gestalten. Dazu passt man noch den Schwierigkeitsgrad sowie die Geschwindigkeit der Handlung an. Man vermutet, dass dieser Titel schwieriger als die restlichen Visual Novels der Serie sein wird.

In Japan erscheint der Titel für PlayStation 4 und PlayStation Vita.

via Gematsu