Europa News Nordamerika PS3 PS4

The Last of Us: Naughty Dog glaubte zeitweise an Flop

Naughty Dog hatte während der Entwicklung von The Last of Us das Gefühl, der Titel könnte floppen und den Ruf des Studios ruinieren. Das plauderten ranghohe Naugthy-Dog-Entwickler nun in einem Videointerview aus.

„Wir dachten, es würde floppen“, sagte Gameplay Director Bruce Straley. „Wir dachten, wir würden den Namen und das Image [Naughty Dogs] ruinieren, die wir über Jahre mit Blut, Schweiß und Tränen aufgebaut hatten.“

„Während der Produktion witzelten wir immer, ‚dieses Spiel ist der Untergang von Naughty Dog'“, pflichtete Neil Druckman bei. Das lag allerdings daran, dass man Probleme hatte, die Systeme des Spiels zusammenfinden zu lassen.

„Es wurde einfach nichts. Es war wirklich eine Reihe glücklicher Zufälle in Sachen Gameplay-Entscheidungen, die wir trafen, die dafür sorgten, dass letzten Endes doch alles zusammenkam und es zu einem unterhaltsamen Spiel wurde“, sagt Lead Designer Anthony Newman dazu.

Erst als gegen Ende der Entwicklung erste Menschen außerhalb des Studios Hand an das Spiel gelegt hatten, waren sich die Verantwortlichen bei Naughty Dog langsam sicher. Der Rest ist bestens bekannt…

via Eurogamer