Sega investiert in drei Mobile-Games-Entwickler

Sega vergrößert sich wieder! Nachdem das Unternehmen zuletzt viele Stellen abgebaut hat, investierte man nun in gleich drei Entwickler...

Sega vergrößert sich wieder! Nachdem das Unternehmen zuletzt viele Stellen abgebaut hat, investierte man nun in gleich drei Entwickler von Mobile Games. Die Demiurge Studios aus Cambridge, Massachusetts kaufte Sega komplett auf. Außerdem erwarb man die Mehrheit an dem Start Up Ignited Artists aus San Francisco und Anteile am englischen Studio Space Ape Games.

“Wir werten die mobile Spielelandschaft auf der Suche nach passenden Studios permanent aus – Studios, die zu unserer Vision von spaßigen, hochwertigen Spielerlebnissen passen,” sagte Haruki Satomi, CEO von SEGA Networks. “Demiurge unterstreicht, wie wichtig uns der westliche Markt ist und vervollständigt unsere Aufstellung mit amerikanischen und europäischen Mobile-Studios inklusive Three Rings und Hardlight. Zusätzlich festigt unser strategisches Investment in Ignited Artists und Space Ape Games unser Bekenntnis zur Veröffentlichung hochwertiger Spiele auf der ganzen Welt.“

Weitere Details zu den Studios direkt aus der Pressemeldung:

Demiurge Studios wurde 2002 gegründet und hat 2008 die Wandlung hin zu einem Studio für mobile Titel vollzogen – und mit Marvel® Puzzle Quest™ gleich einen großen Erfolg feiern können, die App befindet sich unter den Top 100 der umsatzstärksten Apps im App Store und unter den Top 50 bei Google Play. Vorher hat das Studio mit Weltklasse-Entwicklern wie BioWare™ und Irrational Games™ an AAA-Konsolen- und PC-Spielen gearbeitet. CEO Albert Reed schließt sich SEGA Networks als VP of Product Management an und behält außerdem den Posten des Studioleiters. Demiurge Studio hat seinen Sitz in Boston und wird seine Spiele weiterhin unter dem Namen Demiurge produzieren.

„Demiurge und SEGA teilen die Vision für eine Zukunft des mobilen Spielens: Die Spieler müssen an erster Stelle stehen”, so Albert Reed, General Manager bei Demiurge Studios und VP of Product Management bei SEGA Networks. „Im den mobilen Spielen der heutigen Zeit muss man Spielern zuhören und neue Wege finden, um sie zu beschäftigen. Unser Erfolg mit Marvel Puzzle Quest beruht auf dem Fokus auf iteratives Design und Testläufe, die immer den Spieler im Kopf haben. Sich mit SEGA Networks zu verbinden, bedeutet eine gemeinsam Ausrichtung mit einem weltweiten Partner, der unsere Ansätze beim Design teilt. Damit können wir zusammen die unterhaltsame und spaßige Art von Spielen erschaffen, die wir alle so mögen.“

SEGA Networks hat außerdem eine Mehrheitsbeteiligung an Ignited Artists vollzogen, einem unabhängigen Studio für mobile Spiele mit Sitz in San Francisco und unter der Leitung von Chief Executive Danielle Deibler, dem ehemaligen Activision Vice President Alessandro Tento und dem „Mobile Gaming Hall of Fame“-ausgezeichneten Designer Scott Foe. Die drei Spieleveteranen, die derzeit an ihrem Debüttitel arbeiten, bringen es auf über vier Jahrzehnte Erfahrungen bei Firmen wie Kixeye, Big Head Mode, Nokia, Activision Blizzard, EA, Microsoft Game Studios und SEGA.

“Unser überragendes Team profitiert stark von den Marketing-Fähigkeiten und den globalen Vertriebsmöglichkeiten der SEGA Networks,” so Danielle Deibler, CEO von Ignited Artists. “Mit dieser Partnerschaft eröffnet sich uns die Möglichkeit, nach unseren eigenen Vorstellungen Produkte zu erschaffen und dabei einen Partner zu haben, der unsere Vision teilt und nachweisbare Erfolge hat.”

Das Investitionspaket wird durch eine Minderheitsbeteiligung am englischen Entwickler Space Ape Games abgerundet, die im Rahmen der Partnerschaft mit SEGA Networks ausgewählte Space-Ape-Titel in Japan veröffentlichen will. SEGA Networks ist im mobilen Sektor einer der global führenden Anbieter und konnte mit Titeln wie Puyo Puyo!! Quest, Chain Chronicle, Sonic Dash™ und Crazy Taxi™ City Rush zahlreiche Erfolge feiern.

„Wir sind darüber erfreut, mit einer Firma wie SEGA eine Partnerschaft einzugehen“, so der Gründer und CEO von Space Ape, John Earner. „Unsere letzten Veröffentlichung, Samurai Siege, war im japanischen Mobilmarkt ein großer Erfolg. Damit ist Japan nun unser zweitgrößter Markt und sorgt für knapp ein Drittel unserer Umsätze. Dank der Erfahrung und nachweislichen Erfolge von SEGA Networks sind wir zuversichtlich, dass Rival Kingdoms, unser nächstes Spiel, aber auch kommende Titel, auf diesen Erfolg aufbauen können.“

Tags: ,