Summoners War: Sky Arena
3DS Europa News Test

Im Test! Ultimate NES Remix

Im Jahre 1983 läutete Nintendo die sogenannte dritte Konsolengeneration mit dem Famicom ein. Ein Meilenstein für den Konsolenmarkt und auch für Nintendo selbst, erblickten hier doch zukünftige Zugpferde wie Mario und Zelda das Licht der Welt. Drei Jahre später ging es daran, den europäischen Spieler auf den Geschmack zu bringen und man wählte dazu, wie in den USA, den aussagekräftigen Namen Nintendo Entertainment System, kurz NES, mitsamt einem neuen Design. Nintendos 8-Bit-„Brotkasten“ erklomm die Spitze der Beliebtheitsskala und genießt heute noch einen hohen Status unter Nintendo-Fans.

30 Jahre später nun veröffentlichte Nintendo im Wii-U-eShop den Minispieltitel NES Remix, der ein Jahr später mit NES Remix 2 seine Fortsetzung erhielt. Ohne groß vorweg auf den Inhalt der Spiele einzugehen, steht nun die Version für Nintendo 3DS in den Startlöchern. Die leicht abgespeckte Version erscheint am 07. November unter dem Namen Ultimate NES Remix als Download- und Retail-Version und soll einen unverblümten Blick auf die Spielewelt einer längst vergessenen Zeit geben.

In unserem Test wagen wir für euch vorab schon einmal einen Blick in die Vergangenheit.

Auf alten Pferden lernt man reiten

Simple Aufgaben in kürzester Zeit!
Simple Aufgaben in kürzester Zeit!

Auch wenn heutzutage einigen sicherlich das NES noch ein Begriff sein dürfte, so wird es der Mehrheit durchaus schwer fallen, sich mal eben mit Pfeil und Bogen auf die Jagd nach Wildschweinen im nahe gelegenen Wald zu machen… So oder so ähnlich muss wohl der Sprung vom Neuzeit-Gamer-Alltag auf die „gute alte Zeit“ sein und nur wenige werden dieses Abenteuer auch nur in Erwägung ziehen wollen. Ultimate NES Remix versucht diese Kluft zwischen den Generationen mit mundgerechten 8-Bit-Happen zu schließen und macht dies nicht nur mit NES-Titeln im Minispielformat, sondern mit DEN Nintendo-Titeln schlechthin im Minispielformat.

Hierbei gilt es zwei Varianten von Minispielen zu unterscheiden. Zum einen haben wir die Remix-Titel, welche sich querbeet aus Nintendo-Klassikern zusammensetzen, zum anderen Minispiele direkt aus einem Spieltitel in unveränderter Form. In NES Remix 1 und 2 werden in 25 Minispielen verschiedene Aufgaben vom Spieler abverlangt, die man so noch nicht in den Originalspielen zu Gesicht bekam. Beispielsweise wäre da ein Kampf gegen Whispy Woods aus Kirby’s Dreamland, allerdings mit der Variation, dass sich riesige Buu Huus an einen heranschleichen. Auch gilt es eine Runde in Excitebike im Dunkeln zu absolvieren, einzig mit einem kleinen Scheinwerferlicht als Sichtfeld, oder als Link das Fräulein aus den Fängen von Donkey Kong zu befreien. Jedes Minispiel wird nicht mehr als eine Minute in Anspruch nehmen und ist somit prädestiniert für Nintendos Handheld. Erfolgreiches Abschließen eines Spiels wird mit bis zu drei Sternen belohnt und ab einer gewissen Anzahl werden mehr Spiele freigeschaltet, unter anderem dann auch die zweite Remix- sowie Bonus-Kategorien, die weitere Spiele enthalten.

So schnell bekam Link noch nie ein Triforce
So schnell bekam Link noch nie ein Triforce

Wer sich nun auch einmal an den Originalspielen in Rohform versuchen möchte, dem bietet Ultimate NES Remix auch, wie bereits erwähnt, Abhilfe. 16 NES-Klassiker laden in durchschnittlich zehn Minispielen zu unverändertem Spielvergnügen ein. Zeitlich reihen sich diese nahtlos bei den Remix-Spielen ein und zeigen so kurze Einblicke in die Grundzüge der Spiele. Wenn wir hier schon von den Nintendo-Titeln schlechthin reden, so ist es wohl auch einmal an der Zeit, diese beim Namen zu nennen.

In Super Mario Bros. bestritt Mario sein erstes Abenteuer im Pilzkönigreich, zwei, beziehungsweise drei weitere Abenteuer sollten sich der NES-Bibliothek darauf anschließen. Alle vier Mario-Titel sowie das Arcade-Spiel Mario Bros., welches auch erstmals Luigi zeigte, sind in Ultimate NES Remix auf Minispielbasis enthalten. Mit Dr. Mario, Donkey Kong und ansatzweise auch Donkey Kong Jr. schließen wir die Spiele, die Mario enthalten, ab und blicken auf weitere Klassiker. Auch Link absolvierte mit The Legend of Zelda sein Debüt auf dem NES. Minispiele gibt es zu Teil 1 und dem Nachfolger The Adventure of Link. Den Endspurt läuten wir mit den bereits erwähnten Titeln Kirby’s Dreamland und Excitebike ein. Balloon Fight, das kultige Boxspektakel Punch Out, Kid Icarus und Metroid schließen die illustre Riege an hochkarätigen Titeln ab. Wohl wirklich die besten Nintendo-Titel, die das NES zu seiner Zeit zu bieten hatte, tummeln sich also auch in Ultimate NES Remix auf Nintendo 3DS.

Rekordjagd gegen andere Spieler

Nintendo World Championships Remix
Nintendo World Championships Remix

Bei allen Spielen liegt der Fokus darauf, möglichst schnell die aufgetragenen Aufgaben zu erledigen. Die Drei-Sterne-Wertung stellt hierbei nur bedingt das Maß aller Dinge dar, denn durch Online-Ranglisten geht man weiter auf Rekordjagd. Hier kann man seine Erfolge hochladen und für andere Spieler zugänglich machen. Nicht nur die Zeit und die Wertung wird angezeigt, sondern auch das eigentliche Gameplay in Videoform. Von Zeit zu Zeit werden Bonusevents angezeigt, die daraus bestehen, die derzeitige Bestzeit zu schlagen.

Neben den Minispielen gibt es noch die Möglichkeit, sich an Speed Mario Bros. zu versuchen. Hier spielt man das komplette Super Mario Bros. von Anfang bis Ende, allerdings in einer Hochgeschwindigkeitsvariante. Leider gestaltet sich die Steuerung durch die hohe Geschwindigkeit eher schwer und man vermisst die noch recht spielerfreundliche Steuerung aus dem Originalspiel. Die Steuerung mit all ihren Macken und Vorzügen wurde übrigens sonst bei allen Spielen direkt vom NES-Original übernommen. Von exzellenter Handhabung in beispielsweise Kid Icarus über grauenvolles Spielgefühl im Arcade-Spiel Mario Bros. werden die Höhen und Tiefen der NES-Ära gut in Szene gesetzt.

Ein weiterer Modus schließt den Umfang von Ultimate NES Remix ab. Im sogenannten Championship Mode liegt das Ziel darin, in 6 Minuten und 21 Sekunden jeweils eine Aufgabe in drei Spielen zu absolvieren und möglichst viele Punkte zu machen. Dieser Modus basiert auf einer Veranstaltung, die Nintendo im Jahre 1990 abhielt. Die Nintendo World Championships bestanden aus den Spielen Super Mario Bros., Rad Racer und Tetris. Das NES-Modul gilt als Rarität, welches, wenn überhaupt, nur noch für eine horrende Summe zu erstehen ist. Die Championships in Ultimate NES Remix gleichen sich vom Aufbau, jedoch greift man, anstatt zu Rad Racer und Tetris, zu Super Mario Bros. 3 und Dr. Mario, um Rekorde aufzustellen.

Ein Blick in die Vergangenheit

Was soll man schon grafisch und soundtechnisch anderes von Ultimate NES Remix erwarten, als geballten 8-Bit-Spaß auf Augen und Ohren? Soviel sei gesagt, wer mehr als das zu finden glaubt, der ist hier definitiv an der falschen Stelle. Sowohl Grafik als auch Musik sind originalgetreu, auch wenn man sagen muss, dass dies auf Nintendos 3DS durchaus frisch herüberkommt. Kenner der Spiele werden sich direkt heimisch fühlen, andere werden nach einer Eingewöhnung durchaus auch nicht abgeneigt sein, denn obwohl die Spiele fast 30 Jahre auf dem Buckel haben, wirken diese keineswegs so auf die verwöhnten Sinnesorgane. Dennoch ist es nur fair, wenn man keine allzu großen Erwartungen stellt.

Wer durch die ganzen Minispiele Lust bekommt, sich auch einmal an den kompletten Klassikern zu versuchen, dem bietet das Spiel jeweils die Option an, eine Virtual-Console-Version über Nintendos eShop zu laden. Zwar stehen diese für kleines Geld zum Kauf, ein kostenloser Download hätte dem Spiel aber die Krone aufgesetzt.

Die Moral von der Geschicht‘

Ultimate NES Remix ist eine Minispielkollektion der Extraklasse. 16 der besten Nintendo-Klassiker für NES tummeln sich auf dem Download- beziehungsweise Retailspiel. Für Nostalgiker mehr als ein Blick wert und für alle, die sich schon einmal gefragt haben, wo und wie einige der berühmtesten Nintendo-Charaktere ihre Anfänge machten, dem sei Ultimate NES Remix ebenfalls ans Herz gelegt. Kenner der Spiele werden durchaus Vorteile in den Minispielen haben, bekommen in den Remix-Spielen aber auch viel Neues geboten. Ein Manko ist sicherlich, dass der 3DS-Titel nahezu identisch mit den beiden Wii-U-Pendants ist, hier hätte man noch mehr herausholen können, wenn man gewollt hätte. Nichtsdestotrotz machen die Minispiele eine Menge Spaß und sind perfekt für zwischendurch.

Die NES-Remix-Spiele sind eine Ode an die alte NES-Zeit und bringen das mehr als gut rüber. Ein persönliches Wort sei mir dazu nicht verwehrt, habe ich doch fast jeden neu freigespielten Titel regelrecht gefeiert. Subjektiv und unter nostalgischem Hintergrund hätte ich Ultimate NES Remix, wenn es kostenlose Virtual-Console-Downloads bieten würde, die volle Punktzahl gegeben.

Trotzdem muss man sagen, dass man sich als Spieler durchaus bewusst sein sollte, mit welcher Art von Umsetzung man hier zu rechnen hat. Originalgetreues Spielgefühl, originalgetreues Aussehen und Musikuntermalung in zahlreichen Minispielen zelebrieren die NES-Ära bestens, ohne überhaupt einen Gedanken an die aktuelle Videospielwelt zu verlieren.

stern_vollstern_vollstern_vollstern_vollstern_vollstern_vollstern_vollstern_vollstern_leerstern_leer

Gameplay: Zahlreiche Minispiele im 8-Bit-Gewand. Steuerung 1:1 übernommen. Von hakelig bis genau, aber immer originalgetreu

Grafik: 8-Bit ohne viel Schnickschnack

Sound: Klingt frischer als noch auf dem alten Röhrenfernseher, aber unverändert

Sonstiges: Speed Mario, World Championships Remix und Online-Ranglisten. Erfolge hochladbar mit direkten Gameplay-Videos. Weitere Spiele durch Sternwertung freischaltbar