Kojima: Silent Hills „will make you shit your pants“

Bei dem heutigen Special Event zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gab es im Anschluss eine Fragerunde mit Kojima, an deren Ende es auch um Silent...

Bei dem heutigen Special Event zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gab es im Anschluss eine Fragerunde mit Kojima, an deren Ende es auch um Silent Hills ging, das gestern zunächst in Form der Teaser-Demo P.T. neu vorgestellt wurde. Die Geschichte um diese aufregende Enthüllung könnt ihr hier nochmal nachvollziehen.

Die Runde redete recht lange über Silent Hills, leider aber ohne viel zu verraten. Auf jeden Fall wird Silent Hills sehr scary! Zunächst habe sich Kojima mit del Toro überlegt, dass man ein Spiel machen will, bei dem sich die Leute in die Hosen pinkeln (entschuldigt die Wortwahl, aber man sagte in der Tat „piss your pants“). Dann aber habe man umgedacht. Nun würde man ein Spiel machen, bei dem sich die Leute in die Hosen scheißen (entschuldigt wieder, aber sie sagten: „shit your pants“).

Allerdings gibt es bei Videospielen eine Grenze, sagte Kojima. Bei Filmen könne man die Augen schließen und warten, bis es vorbei ist, bei Games ginge das nicht. Das könne dazu führen, dass die Leute es nicht spielen. Aber das ist Kojima egal – er macht es trotzdem, scherzte er. Die Leute sollten Wechselhosen bereit halten, witzelte die Runde weiter.

Zudem sagte Kojima, er habe eigentlich gedacht, die Auflösung hinter P.T. (steht für „playable teaser“) hätte eine Woche gebraucht. Doch wie bekannt ist, wurde das Rätsel schon heute Nacht gelöst. Dabei habe man das letzte Puzzle extra schwierig gestaltet. Der Plan war, dass die Leute sich zusammenfinden müssen, um es zu lösen.

Eine Schwierigkeit bei der Entwicklung der Demo war es, sie nicht zu gut aussehen zu lassen. Weil der fiktive Entwickler 7780s Studios unbekannt ist, hätte das Spiel nach „Indie“ aussehen müssen. Das sei gar nicht so einfach gewesen, verriet Kojima. Und ja: das Plural-„S“ am Ende von Silent Hills ist da. Es steht für „plural fun“ und „plural scariness“…