360 Japan News PC Vita

Stranger of Sword City: Neue Details zum Spiel

Zuletzt zeigten Screenshots und Artworks die Welt aus dem Dungeon-Crawler Stranger of Sword City (ehemaliger Titel: Ken no Machi no Ihoujin: The Stranger in Alda) einige Eindrücke aus der Welt, heute gibt es Informationen zu einem Feature, das euch erlaubt, den Gegnern Fallen zu stellen.

Bestimmte Plätze in den Dungeons gestatten euch, eure Moral-Punkte einzusetzen und einen Hinterhalt zu planen. Gerät ein Monster in eurem Überfall, ist der Gruppe ein Schatz sicher. Vor einem solchen Kampf ist es möglich, die spätere Beute zu überprüfen. Anhand dieser Daten fällt euch die Entscheidung leichter, ob sich der Einsatz eurer Moral lohnt, die durch einen Hinterhalt sinken wird.

Eine solche Attacke kann fünfmal geplant werden. Wartet ihr dabei auf einen besonderen Gegenstand, solltet ihr Vorsicht walten lassen, denn es kann passieren, dass ihr selbst von Feinden überrascht werdet. Schafft ihr es den Anführer während eines Überfalls rechtzeitig auszuschalten, dann gehört euch der Schatz, doch dieser kann eine Falle bergen und eurer Gruppe einen Schaden oder negative Zustandsänderungen erteilen.

Befindet euer Team sich nicht in einem Verlies, dann bildet die Basis euren Zufluchtsort. In den Korridoren speichert ihr den Fortschritt und von hier aus gelangt ihr zu anderen sicheren Bereichen. Im Wohngebiet lasst ihr gefallene Kameraden wiederbeleben und regeneriert eure Gesundheit. Hierbei steht euch die Entscheidung frei, eine teure, aber schnelle Behandlung zu bezahlen oder das günstige Krankenhaus zu besuchen, wobei die Therapie eine längere Zeit benötigt.

Im Befehlsraum verändert ihr die Zusammenstellung der Gruppe und tauscht die Berufe aus. Zu guter Letzt findet ihr Geschäfte, in denen ihr Ausrüstungen und Gegenstände erwerben könnt. In Japan erscheint die Version für die Xbox 360 am 05. Juni. Am 22. August soll der Dungeon-Crawler für den PC erscheinen und das Datum für die PlayStation Vita steht immer noch aus.

via siliconera