Europa Japan News Nordamerika XBO

D4 von „Swery65“ Suehiro: Das Popcorn-Erlebnis

Auf der E3 wurde der erste Trailer zu D4 gezeigt, der jedoch wenig Aussagekraft hatte. Was sich Spieler unter diesem Titel vorstellen dürfen, versuchte Deadly Premonition und D4-Director Hidetaka „Swery“ Suehiro zu erklären. D4, das für Dark Dreams Don’t Die steht,  ist ein Xbox One Exklusivtitel und bevorzugt die Kinect-Kamera. Zwar kann das Spiel mit dem Controller gespielt werden, doch ist es auf die Kinect-Steuerung zugeschnitten.

„Swery“ beschreibt D4 als Movie-Game. Passend zur Filmterminologie erzählt er von Popcorn-Anspielungen. Das Spiel werde „intuitiv“ gesteuert, benötigt keine stehende Position oder ausfallende Bewegungen, so der Director. Es kann komplett im Sitzen gespielt werden. Daher verweist er wiederholend auf die Popcorn-Metapher. Auch Voice-Commands sind implementiert, was seine Aussagen über fehlende Bewegung trotz Kinect-Kamera unterstreicht.

Der Name des Protagonisten lautet David, der seine Erinnerungen durch einen Unfall verloren hat. Durch den Unfall erhielt er eine Gabe: Durch das Berühren von (bestimmten) Objekten kann er in seine Vergangengeit sehen. Das Ziel scheint es zu sein, mithilfe seiner Gabe den Mörder seiner Frau zu finden. Die Gabe besitzt eine weitere Besonderheit: David kann die vierte Dimension manipulieren. Möglicherweise könnte er dadurch den Tod seiner Frau verhindern.

Der Trailer zeigte einige Quick-Time-Events, wie eine Schlägerei. Die richtigen Handbewegungen lassen David die erforderlichen Manöver ausführen. Bewegungsintesivere Maßnahmen zum Steuern wird es wohl nicht geben, wenn man Swerys Popcorn-Anspielungen glauben darf. Dialog-Optionen wählt der Spieler mit der Hand aus, oder er spricht die Dialogzeile laut aus.

Auf die Frage, ob D4 etwas mit D und D2 zu tun habe, die für die Playstation und Dreamcast erschienen sind, lachte Swery lediglich. Er erklärte, dass der Titel Dark Dreams Don’t Die heißt und somit nichts mit den Titeln der alten Generation zu tun habe. Mehr Informationen wollte der Producer nicht preisgeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via gameinformer