Japan News PSP

God Eater 2 taucht in der Famitsu wieder auf

Acht Monate lang gab es nichts zu God Eater 2 zu hören. Seit November 2011 hielt Namco Bandai den Vorhang geschlossen, bis die neueste Famitsu nun Aktuelles zu God Eater 2 preisgab. Dafür hat man bei Namco Bandai an neuen Features, verbesserter Grafik und Charakter Modellen, dem neuen „Blood Arts“ System, verbesserten NPC’s und einen neuen, bisher unbekannten, Multiplayer Mode gearbeitet.

Die Famitsu führte ein Interview mit Produzent Yusuke Tomizawa und Director Kou Yoshimura. Um den Erwartungen der Fans gerecht zu werden, musste man Tag für Tag an dem Spiel feilen. Jetzt hat man die Erwartungen erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Tomizawa kündigte außerdem eine „große Überraschung“ für den Herbst an. Genaue Details gibt er aber noch nicht bekannt.

Beim neuen „Blood Arts“ System erwarten euch über 100 Attacken, die ihr im Verlauf des Spiels erlernt. Um so häufiger ihr die Techniken verwendet, desto mehr steigt euer Charakter auf. „Blood Arts“ erlernt ihr durch den Einsatz von Waffen. Selbst wenn ihr eure Waffe wechselt, behaltet ihr eure Techniken bei und lernt kontinuierlich neue durch verschiedene Waffen. NPC’s, also die Charaktere, die euch im Kampf unterstützen, bekommen eigene Episoden, bei welchen sie neue Blood Arts erlernen können. Ciel, Julius oder Alisa können jederzeit diese Episoden bestreiten. Anders als bei God Eater, werden die NPC’s in God Eater 2 nicht mehr in Haupt- und Nebengruppen unterteilt.

Neue News zu den Charakteren und den Missionen wird es in naher Zukunft geben, so Tomizawa. Diese lest ihr dann natürlich bei uns. Neue Screenshots findet ihr in dieser Galerie. Einige Beispiele könnt ihr euch weiter unten ansehen. God Eater 2 soll noch 2012 für die PSP in Japan erscheinen.

via gematsu