Bungie und Activision enthüllen Destiny

Am Wochenende enthüllten Activision und Bungie mit Destiny das neuste Schwergewicht der Videospielindustrie. Entwickelt von den Halo-Machern, erscheint Destiny...

Am Wochenende enthüllten Activision und Bungie mit Destiny das neuste Schwergewicht der Videospielindustrie. Entwickelt von den Halo-Machern, erscheint Destiny neben der Xbox 360 aber auch für die PS3 und „zukünftige Generationen“. Ein Großprojekt, dass mehrere Spiele vorsieht, glaubt man den Verträgen, die schon vor einiger Zeit durchgesickert sind.

Auch hinsichtlich des Settings gab es dank bereits vorab durchgesickerter Details kaum Überraschungen. Destiny spielt 700 Jahre in der Zukunft und dreht sich um die letzten Überlebenden der Rasse Mensch. Eine Stadt gibt es noch, die von einem riesigen Raumschiff beschützt wird. Sie dient als Ausgangspunkt für die Abenteuer der Wächter. Der Spieler besucht dabei alte Ruinen der verlassenen Orte auf der Welt, aber auch fremde Planeten, die so fremd gar nicht mehr sind, da die Menschen sie einst bereits besiedelten.

Destiny ist ein Online-Shooter mit Online-Zwang, aber es soll keine Abo-Gebühren geben. Es soll aber kein MMO im eigentlich Sinne sein, wie die Entwickler betonen. Man erstellt einen eigenen Charakter, den man individuell gestalten und ausstatten kann. Drei Klassen sind bereits bekannt: Jäger, Warlock und Titan. Es gibt einen Koop-Modus und einen Versus-Modus, aber auch einen Online-Story-Modus, bei dem man auch auf andere Spieler trifft.

Auf sieben Säulen soll der Erfolg von Destiny gebaut werden. Eine interessante und ansprechende Spielwelt, viele Möglichkeiten auf Erfolg und Vergnügen und immer lohnenswerte Handlungen sind drei Säulen. Jeden Tag soll man etwas Neues erleben können. Das gemeinsame Erlebnis soll zählen. Man kann zwar Inhalte solo angehen, aber trifft auch dann auf andere Spieler. Und Destiny soll auf ein noch größeres Publikum abzielen als Halo oder Call of Duty. Für jeden Skill-Level soll etwas dabei sein.

Für Destiny werkelt man an einer komplett neuen Engine, die wohl auch für die Xbox 720 und PS4 geeignet sein wird. Einen Releasezeitraum gibt es noch nicht, aber glaubt man den aufgetauchten Verträgen, soll Destiny Ende 2013 erscheinen. Zumindest für die Xbox 360. Klappt aber erst 2014, sagt IGN. Die Verträge sprachen einst auch von einer Zeitexklusivität. Ein kleines deutschsprachiges Interview findet ihr bei Golem. Wer mag, kann Destiny bereits vorbestellen.

 

 

via 4players, golem, golem, gematsu