Neuer Trailer zu Disaster Report 4 Plus veröffentlicht

Nach dem verheerenden Erdbeben in Japan 2011 wurde das Spiel gecancelt, Entwickler Irem machte dicht. Granzella kaufte Marke und Spiel - 2018 ist es endlich...

Granzella hat bekanntgegeben, dass Disaster Report 4 Plus: Summer Memories, das eine wahrlich aufreibende Entwicklungsgeschichte hinter sich hat, im kommenden Jahr endlich für PlayStation 4 erscheinen kann. Der Titel wurde nach dem verheerenden Erdbeben 2011 in Japan ersatzlos gestrichen, Entwickler Irem machte daraufhin dicht. Granzella kaufte unter Kazuma Kujo Marke und Spiel, kündigte den Titel 2015 erneut an.

2018 soll es nun endlich so weit sein. Anlässlich dieser Bekanntgabe gibt es auch gleich noch einen neuen Trailer und die Nachricht, dass an der Entwicklung dank einer Kooperation sogar das Kobe City Fire Bureau beteiligt war. Mit dieser Kooperation wollte man dem Spiel noch mehr Realismus verleihen. Katastrophenpläne und Rettungsmissionen seien so integriert worden.

Die Geschichte ist in einem unbekannten Jahr des 21. Jahrhunderts im Juli angesiedelt. Die Hauptfigur war gerade auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch, als ein Erdbeben die Stadt erschüttert. Es ist nun die Aufgabe des Spielers den Trümmern zu entfliehen, während er gleichzeitig mit anderen Charakteren kooperiert oder sogar in Konflikte gerät.

Um zu überleben muss man immer ein Auge darauf haben, ob der Protagonist Hunger hat – selbst Toilettengänge sind wichtig. Zudem ist die Kleidung eures Charakters ein entscheidender Faktor und kann die Überlebenschancen schmälern oder erhöhen. So kann es zum Beispiel sinnvoll sein, die Absätze seiner Pumps loszuwerden, um schneller vom Fleck zu kommen.