Ni no Kuni: Thalassea, Skirmishes und Kingdom Mode

Im Anschluss an die Gamescom berichtete man auch in Japan natürlich über neue Erkenntnisse zu Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs. Bandai Namco...

Im Anschluss an die Gamescom berichtete man auch in Japan natürlich über neue Erkenntnisse zu Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs. Bandai Namco erweiterte die offizielle japanische Website um zahlreiche Informationen zum neu vorgestellten Land Thalassea, zu dem Dörfchen Capstan Upon Hull, zum neuen Kingdom Mode und den Skirmish-Battles.

Thalassea

Thalassea ist ein Land aus Wasser, angeführt von der schönen Königin Homedias. Es ist aber auch ein Land mit strenger Strafverfolgung und viel Überwachung. Menschen werden ständig vom „Auge der Königin“ überwacht, das aus dem Wasser heraus agiert. Vorgestellt wird euch Celius, ein enger Vertrauter der Königin Homedias. Er ist wenig überraschend der Ansicht, dass der Wohlstand des Landes allein auf der Macht der Königin beruht. Er ist ein kühler und berechnender Mann, aber letztlich keine Herausforderung für Homedias, die ihn regelrecht mit Füßen tritt. Aber sie verdankt seinen Taktiken auch den Frieden im Land. Es gibt allerdings ein großes Geheimnis, das die beiden hüten.

Capstan Upon Hull ist ein kleines Dörfchen, auf das ihr bei eurer Reise trefft. Das Dorf lebt vom Schiffsbau und es scheint hier einige sehr talentierte Schiffsbauer zu geben. Insgesamt wohnen nur wenige Leute hier und es herrscht auch eine seltsame Atmosphäre. Offenbar gab es hier irgendeinen Zwischenfall.

Estavania hingegen ist das neue Königreich von Evan, das er versucht, zu etablieren. Hier kommt der neue Kingdom Mode zum Einsatz, mit dem ihr das Land aufbaut, die Grenzen erweitert, Gebäude errichtet und sogar Fachleute einstellt. Ihr kümmert euch um Waffen- und Rüstungsproduktion, errichtet Magielabore und Shops. Mit den richtigen Fachleuten in den richtigen Shops produziert ihr die Items, die Evan für seine Reise benötigt.

Ebenfalls neu in Ni no Kuni II sind die Skirmishes. Diese Kämpfe unterscheiden sich gravierend von dem, was ihr ansonsten im Spiel erlebt. Es eine Art Taktik-Minispiel, das im Spielverlauf aber notwendig wird. Eure Einheiten steuert ihr dann über ein großes Schlachtfeld gegen Gegner und Monster. Es gibt verschiedene Einheiten und Offiziere mit verschiedenen Fähigkeiten, die den Skirmishes taktische Tiefe geben.

Ni no Kuni II erscheint am 19. Januar 2017 weltweit für PCs und PlayStation 4!

via Gematsu