Final Fantasy XV: Juli-Update bringt Magitek-Exoskelette

Außerdem gibt es eine neue Quest, das neue "Verkettung"-Kollaborationssystem und zwei neue Trophäen sowie ein Revival des Moogle-Karneval...

Square Enix hat heute das 2,534 GB große Juli-Update zu Final Fantasy XV veröffentlicht. Neben den ursprünglich schon für Februar versprochenen Magitek-Exoskeletten gibt es auch eine neue Quest in der Meldacio-Jägerzentrale, das neue „Verkettung“-System und der Moogle-Karneval kehrt zurück.

Mit den Magitek-Exoskeletten seid ihr 30 Minuten lang unverwundbar. Danach muss man 24 Stunden warten, bis man diesen Vorteil erneut nutzen kann. Aus optischen Gründen bleiben die Kostüme selbst aber weiterhin sichtbar.

Die neue Quest „Verflossene Liebe“ steht nach Kapitel 8 zur Verfügung. Der Moogle-Karneval, der bereits das zweite Mal stattfindet, kann bis Ende September besucht werden. Wer also im Januar nicht alles ergattern konnte, hat jetzt noch einmal die Chance dazu. Dafür ist nach wie vor das Feiertags-Pack notwendig, das es aber auch in einer Gratisversion gibt. Neben zusätzlichen Bugfixes gibt es noch zwei neue Trophäen.

Das neue „Verkettung“-Kollaborationssystem erlaubt es dem Spieler, starken und defensiv eingestellten Gegnern enormen Schaden zuzufügen, indem die Anzahl verketteter Attacken erhöht wird. Das Verkettungssystem ist erst verfügbar, sobald der Spieler die folgenden zwei Königswaffen erhalten hat: das Schwert des Weisen und die Klinge des Eroberers.