Geschäftsbericht: Square Enix meldet Rekordumsatz

Einerseits trennt sich Square Enix von Hitman-Entwickler IO Interactive, andererseits vermeldet man einen neuen Rekordumsatz. Im letzten...

Einerseits trennt sich Square Enix von Hitman-Entwickler IO Interactive, andererseits vermeldet man einen neuen Rekordumsatz. Im letzten Geschäftsjahr, das am 31. März 2017 endete, verzeichnete Square Enix einen Umsatz von etwa 2 Milliarden Euro. Das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr.

Den Erfolg schreibt man unter anderem Final Fantasy XV zu, aber auch der PS4-Version von Rise of the Tomb Raider. Final Fantasy XIV biete zudem weiterhin eine „stabile Performance“, allerdings sanken Nettoumsatz und Betriebseinkommen des MMOs. Die kommende Erweiterung „Stormblood“ soll dies ändern. Im Mobile-Bereich blickt man zudem auf Erfolge wie Final Fantasy Brave Exvius und Kingdom Hearts Union χ.

via Eurogamer